Hersfeld-Rotenburg: Ausstellungen  beteiligen sich an internationalem Aktionstag

Hersfeld-Rotenburg. Der Internationale Museumstag, der in ganz Deutschland gefeiert wird, steht in diesem Jahr unter dem Motto: „Welt im Wandel – Museen im Wandel“.

Laut Pressemitteilung verfolgt er das Ziel, auf die Bedeutung und die Vielfalt der Museen aufmerksam zu machen. Gleichzeitig soll er Besucherinnen und Besucher ermuntern, die in den Einrichtungen bewahrten Schätze zu erkunden.

Folgende Museen und Einrichtungen beteiligen sich am Sonntag, 20. Mai, mit besonderen Aktionen zum Internationalen Museumstag in unserer Region:
• Heimatmuseum Friedewald, Öffnungszeiten 13 bis 17 Uhr. 15 und 16 Uhr Führung durch die Sonderausstellung „August Spies – ein Revolutionär aus Friedewald“.
• Kreisheimatmuseum Rotenburg, Öffnungszeiten 14 bis 17 Uhr – mit Kaffee und Kuchen. 15 Uhr Führung „Von A wie Adler bis Z wie Zechsteinmeer“.
• Jüdisches Museum in der ehemaligen Mikwe Rotenburg, Öffnungszeiten 11 bis17 Uhr, 11 bis 13 Uhr und 14 bis 16 Uhr. Jeweils zur vollen Stunde Sonderführungen zum Thema „Lebendiges Wasser und neue Funde“ durch den Kurator des Museums, Dr. Heinrich Nuhn. 15 bis 16 Uhr und 16 bis 17 Uhr Sondervortrag von Museumskurator Dr. Heinrich Nuhn „Das jüdische Ritualbad und seine Funktion“ und Erläuterungen zu Exponaten der regionalen jüdischen Geschichte.
• Heimatverein Landeck Schenklengsfeld, Öffnungszeiten 10.30 bis 17 Uhr. 10.30 bis 12 Uhr Führung „Begraben und nicht vergessen!“ zum Jüdischen Friedhof. Treffpunkt: Alter Bahnhof. 14 bis 15 Uhr Führung „Begraben und nicht vergessen!“ zum Friedhof Kirchhof, Treffpunkt: Mauritius-Kirche. 15.30 bis 17 Uhr Führung „Begraben und nicht vergessen!“ zum Historischen Friedhof, Treffpunkt: Linde.

Der Eintritt ist an diesem Tag in allen Museen frei. (pgo)

Quelle: HNA

Kommentare