Weiteröder Kulturverein setzt auf Musik und Kabarett

Stellten ihr neues Programm vor: Unser Bild zeigt – von links – Annika Groh-Gollmer, Gerhard Schneider und Ute Holstein vom Vorstand des Kulturvereins Ellis Saal. Foto: Gottbehüt

Weiterode. Viele haben es schon mit Spannung erwartet: am heutigen Mittwoch hat der Kulturverein Ellis Saal sein neues Programm vorgestellt - eine bunte Mischung aus Musik, Kabarett und Comedy.

Wenn Markus Maria Profitlich noch beim benachbarten Metzger in die Wurstkammer schaut und Sissi Perlinger mit einem Stückchen Schmandekuchen sündigt, dann ist eins gewiss: in Weiterode sind ganz besonders engagierte Kulturschaffende am Werk, die ihre Stars so herzlich pflegen. Und die danken es, indem sie immer wieder gerne zurückkommen auf die Bühne in Ellis Saal. So ist es Ute Holstein, die im Team für das Künstler-Buchen zuständig ist, und ihren vielen Mitstreitern - mehr als 30 ehrenamtliche Helfer sind im Weiteröder Kulturverein rund um den Vorstand engagiert - auch für die kommende Saison wieder gelungen, ein äußerst attraktives Programm auf die Beine zu stellen.

Die Mischung ist wichtig 

„Wir haben diesmal neben Kabarett und Comedy auch wieder mehr Musik im Programm“, berichtet Ute Holstein. Wichtig sei dem Vorstand rund um den Vorsitzenden Klaus Wittich die Mischung - und dass auch etablierte regionale Künstler eine Bühne in Ellis Saal erhalten. Mit dabei sind Total Vocal, die zu ihrem 20-jährigen Bestehen ein Geburtstagskonzert geben, Blech trifft Saiten - diesmal weihnachtlich im Advent mit den drei Orchestern, die unter der musikalischen Leitung von Igor Karassik stehen, und die drei Untergruppen des Kulturvereins Ellis Saal, als da wären: die Celtic Ellis, die Lachmöwen, die sich im vergangenen Jahr aus „Hanne und Beate“ neu gegründet haben, und der Mundart-Gruppe, die mit dem „Widdererer Mundart Spekdoagel“ Mitte Mai 2017 den Abschluss der nächsten Saison markieren wird - bei schönem Wetter hoffentlich mit geöffnetem Biergarten, wie Ute Holstein anmerkt.

19 Veranstaltungen bietet der Kulturverein Ellis Saal in der kommenden Saison wieder an. Los geht es am Freitag, 23. September, mit der Kabarettshow „Knete, Kerle, Karma!“ von Alice Hoffmann und Bettina Koch. Alle weiteren Termine im Überblick: • Sonntag, 9. Oktober: Leipziger Funzel – „Lachen bis der Arzt kommt“, Kabarett. • Samstag, 5. November: Sissi Perlinger – „Ich bleib’ dann mal jung“, Kabarett. • Samstag, 19. November: Total Vocal – „Perspektivwechsel“, A-Capella-Konzert. • Samstag, 26. November: Dittmar Bachmann – „Zu alt für diesen Scheiß“, Comedy. • Samstag, 10. Dezember: Blecht trifft Saiten – „Zarte Klänge, starke Töne“, Konzert. • Freitag und Samstag, 16. und 17. Dezember: Dornrosen – „Knecht Ruprechts Töchter“, humorvolles Konzert. • Samstag, 14. Januar: Celtic Ellis – „Light of life“, Irish-Dance-Show. • Samstag, 28. Januar: Hans-Hermann Thielke – „Läuft bei mir“, Kabarett. • Freitag, 3. Februar: Vocaldente – „Life is a highway“, A-Capella-Konzert. • Freitag, 10. Februar: Ole Lehmann – „Geiz ist ungeil – so muss Leben!“, Comedy. • Samstag, 4. März: Weinprobe „5 Sinne“ mit den Lachmöwen, Sketche und skurrile Komik mit Loriot-Programm. • Samstag, 11. März: Irish Spring Festival. • Samstag, 8. April: Martina Brandl – „Irgendwas mit Sex“, Kabarett. • Freitag und Samstag, 21. und 22. April: Markus Maria Profitlich – „Schwer im Stress!“, Comedy • Sonntag, 14. Mai: Mundart-Gruppe – „Widdererer Mundart Spekdoagel“, Geschwätz zum Muttertag. (pgo)

Das komplette Programm gibt es im Internet unter www.ellissaal.de

Letzterer ist auch zurzeit - noch bis zum Ende der Sommerferien jeden Mittwoch bei gutem Wetter geöffnet. „Auch wenn es in diesem Jahr manchmal nur mit warmer Kleidung geht, hat sich der Treffpunkt etabliert“, freut sich Kassenwart Gerhard Schneider. Auch bei Ton und Licht sei man auf dem neuesten Stand der Technik - in diesem Jahr soll noch ein neues Mischpult angeschafft werden, berichtet er.

Seit Montag läuft der Vorverkauf - „und von den 5200 Tickets sind in den ersten Tagen schon über 1000 weg“, freut sich Schneider. Und so, wie die Eintrittskarten weniger werden - maximal 350 Plätze gibt es in Ellis Saal pro Vorstellung - steigt die Zahl der Mitglieder stetig an: Stolze 330 zählt der Verein inzwischen. „Im vergangenen Jahr haben wir die 300 geknackt - und es werden immer mehr“, freut sich Annika Groh-Gollmer, stellvertretende Vorsitzende des Kulturvereins. Die Mitglieder stammen aus der ganzen Region - „viele füllen nach einer Veranstaltung gleich den Anmeldebogen aus“, berichtet sie.

Das komplette Programm mit allen Informationen gibt es auch im Internet unter: www.ellissaal.de

Der Vorverkauf - Hier gibt es die Karten

Seit vier Jahren kann man Karten für Ellis Saal bequem im Internet auf www.ellissaal.de bestellen und sich nach Hause schicken lassen. Und - die neue Smartphone-App macht’s möglich - Tickets können ab sofort auch ganz bequem über die neue App gebucht werden.

Der Kulturverein empfiehlt aber, die Karten über die „Print-at-Home-Funktion“ einfach selbst auszudrucken - das ist einfach und spart Versandkosten. Karten gibt es im Vorverkauf aber auch bei allen Geschäftsstellen der HNA (Breitenstraße 41 in Rotenburg und Bismarckstraße 3 in Bebra) sowie im Verlagshaus der Hersfelder Zeitung, Benno-Schilde-Platz 2 in Bad Hersfeld.

Kommentare