Beliebter Markt in Ronshausen öffnet am 1. Advent seine Türen im Haus des Gastes

Es weihnachtet wieder

Anziehend: Der Weihnachtsmarkt in Ronshausen soll auch in diesem Jahr wieder ein echter Publikumsmagnet werden. Organisieren wird ihn wie gewohnt das Team der Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischer Frauen aus Ronshausen. Unser Archivfoto zeigt die ASF-Damen am gut besuchten Waffelstand. Archivfoto: Gottbehüt

Ronshausen. Pünktlich zum 1. Advent veranstaltet die Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen (AsF) Ronshausen am Sonntag, 2. Dezember, wieder ihren beliebten Weihnachtsmarkt für Jung und Alt. Er findet von 14 bis 18 Uhr im Haus des Gastes statt, teilen die SPD-Frauen mit.

Dort werden wieder Handwerkliches aus Holz, Wolle, Stoff, Papier, Glasperlen, weihnachtliche Dekorationen, Handtaschen Wohlfühlartikel und vieles mehr an den Marktständen angeboten. Wie in jedem Jahr verkauft der KCV (Kultur- und Carnevalsverein) auf dem Weihnachtsmarkt auch wieder Karten für das Theaterstück, das am 26. Dezember aufgeführt werden soll. Wer Lust und Laune hat, kann selbstgemachte Figuren aus Gießkeramik bemalen.

Nach Herzenslust schminken

Natürlich wird auch an die Jüngsten gedacht. Für sie wird extra eine Kinderecke eingerichtet, in der sie sich nach Herzenslust und fantasievoll schminken lassen können.

Der Erlös des Weihnachtsmarktes soll auch diesmal wieder für soziale Aktivitäten in der Gemeinde gespendet werden.

Für das Feiern in gemütlicher vorweihnachtlicher Stimmung wird es Glühwein geben. An diejenigen, die keinen Alkohol mögen, wird selbstverständlich auch gedacht – ihnen werden unterschiedliche alkoholfreie Getränke angeboten.

Zur Stärkung soll es frische Waffeln und leckere Würstchen vom Grill geben.

Für die Unterhaltung der Weihnachtsmarktgäste wollen ab 14.15 Uhr die Ronshäuser Bläsergruppe, ab 15.15 Uhr die Jazz-Tanz-Gruppe und ab 16.15 Uhr die Majoretten sorgen und jeweils ihr Können unter Beweis stellen.

Der Höhepunkt des Tages ist gegen Ende der Veranstaltung geplant: ab 17 Uhr werden zwei Nikoläuse jedem Kind ein kleines Geschenk überreichen. Für weitere Abwechslung sorgt zudem eine Krippenausstellung, die während des gesamten Weihnachtsmarktes im Obergeschoss des Hauses geöffnet ist.

Von Peter Gottbehüt

Quelle: HNA

Kommentare