Märchenhafte Produktion zum Grimm-Jahr macht an Pfingsten Station in Rotenburg

Im Wald wird es mystisch

Märchen im Wald: Die Produktion „Schattenwald“ gastiert am Wochenende in Rotenburg. Auf dem Foto von links: Sybille und Stefan Behr vom Theater Anu, Intendantin Maren Matthes, Volker Neumann vom Forstamt Rotenburg und Projektmanagerin Alix von Buttlar. Foto: V. Koch

Rotenburg. Märchenhaft wird es am Pfingstwochenende in Rotenburg: Bei der Inszenierung vom „Schattenwald“ zeigt sich das Waldstück am Rodenberg von seiner mystischen Seite. Zu nächtlicher Stunde tummeln sich dort Vogelmenschen, Riesen und Geister.

An drei Abenden wird das Theaterstück „Schattenwald“ zum Grimm-Jahr in Rotenburg gastieren. Mit Laternen machen sich die Zuschauer in 50er-Gruppen auf Entdeckungsreise. Im Viertelstundentakt werden sie 2,5 Kilometer durch den Wald geführt und begeben sich Schritt für Schritt in die Welt der Märchen und Mythen.

„Theater verzaubert die Menschen.“

„Wir arbeiten mit dem Wald und inszenieren ihn nicht“, sagt Sybille Behr vom Berliner Theater Anu. Sie hat „Schattenwald“ zusammen mit ihrem Mann Stefan Behr auf die Beine gestellt. „Der Wald als Spielort ist immer wieder eine Herausforderung“, sagt Stefan Behr.

An jeder Spielstätte muss sich das Team auf neue natürliche Begebenheiten einstellen. Dafür wurde eng mit Hessen-Forst zusammengearbeitet. Auch um die Ruhe des Waldes nicht zu stören. „Er ist für uns der Heilige Hain“, sagt Sybille Behr.

Statt mit vielen Kabeln und grellen Flutlichtern zu arbeiten, wird der Wald mit akkubetriebenen LED-Lampen in buntes Licht getaucht. „Es wirkt alles, als müsste es so sein“, sagt Intendantin Maren Matthes vom Verein Kultursommer Nordhessen.

Sie hat die Produktion für das Grimm-Jahr in Auftrag gegeben. „Schattenwald“ sei ein Theater der Begegnung, das mit der mystischen Anziehungskraft des Waldes arbeitet.

Mit sechs Schauspielern tourt die Produktion seit April durch die Region. Dabei hat Maren Matthes die Erfahrung gemacht: „Das Theater verzaubert die Menschen.“

Termine

Die Produktion „Schattenwald - Eine poetische Reise in den dunklen Wald“ wird von Freitag, 17. Mai, bis Sonntag, 19. Mai, in Rotenburg gezeigt. Beginn ist ab 22 Uhr im Viertelstundentakt am Rodenberg. Vom oberen Parkplatz des Herz-Kreislaufzentrums geht es auf einem Rundweg 2,5 Kilometer durch den Wald. Am Startpunkt gibt es ein Catering mit Wildspezialitäten. Das Stück ist geeignet für Kinder ab zehn Jahren. Karten gibt es im Vorverkauf bei der Buchgalerie Berge, im Tui-Reisecenter, der Tourist-Information der Stadt, bei Mobile & Music sowie im Internet unter www.grimm2013.de. Außerdem sind ausreichend Karten an der Abendkasse vorhanden. Karten gibt es für 17 Euro. Ermäßigt kosten sie 13 Euro. (vko)

Quelle: HNA

Kommentare