Buntes Fest am Sonntag rund um die Kirche - Kirchenvorstandswahl im Zelt

Zur Wahl wird getrommelt

Hoch über der Stadt: Beim Fest zur Kirchenvorstandswahl können sich Mutige vom Kirchturm abseilen lassen, so wie hier Pfarrer Johannes Nolte. Das Bild zeigt ihn beim Abseilen während des Festes „200x8 für eine gute Jugendarbeit“ vor drei Jahren. Foto:  nh

Bebra. Am Tag der Kirchenvorstandswahlen feiert die Evangelische Kirchengemeinde Bebra ein buntes Fest für Jung und Alt rund um die Auferstehungskirche.

Am Sonntag, 29. September, spielt ab 10.15 Uhr der Posaunenchor Bebra unter der Leitung von Igor Karassik auf dem Lindenplatz. Der Familiengottesdienst, der um 11 Uhr beginnt, wird nach Mitteilung von Pfarrer Johannes Nolte mitgestaltet von der Kindertagesstätte Arche Noah und dem Kindergottesdienst.

Im Gottesdienst wird eine Holzplastik des aus Litauen stammenden Holzbildhauers Edvardas Racevicius enthüllt, die ihren Platz im Andachtsraum des Gemeindehauses haben wird. In der Kirche und später auf dem Fest rund um die Kirche treten die beiden Clowns „Herr von Laskowitz“ und „Frau Rosalia Bauer“ auf und motivieren noch Unentschlossene zur Wahl. Neben Spielen und Angeboten für Kinder, Jugendliche und Er-wachsene können Besucher den Kirchturm besteigen. Wer mutig genug ist, kann sich auch von Mitgliedern des Alpenvereins aus etwa 25 Metern Höhe abseilen lassen.

Ab 14 Uhr spielt die Trommelgruppe Malembe zusammen mit der Trommelgruppe Bebra unter Leitung von Ar-min Wenk. Ab 15 Uhr bietet „Taps on Fire“ irischen Stepptanz, ab 15.30 Uhr lädt Pfarrer Martin Schacht mit seiner Gitarre zu einem offenen Singen moderner Kirchenlieder in die Kirche ein. Es gibt auch Speisen und Getränke. Der Eintritt zu allen Aktionen ist frei. (red/ank) Informationen: Pfarrer Johannes Nolte, Telefon 06622/3515. HINTERGRUND/

ARTIKEL LINKS

Quelle: HNA

Kommentare