Berufliche Schulen Bebra bieten neue Fachrichtung Mechatronik an

Praxisorientierter Unterricht: Die Berufsfachschüler gemeinsam mit ihrem Lehrer, Marko Baum, an den Robotern und dem neuen Platinenlader. Foto: Knierim/nh

Bebra. Die Beruflichen Schulen Bebra bieten die neue Fachrichtung Mechatronik an. Dort erhalten Schüler während einer zweijährigen Berufsfachschule eine solide berufliche Vorbildung und machen zugleich einen mittleren Bildungsabschluss.

Die Beruflichen Schulen Bebra sind eine der ersten Berufsbildenden Schulen Hessens, die die neue Fachrichtung eingerichtet haben.

Die Mechatronik verbindet seit über zehn Jahren Mechanik und Elektrik in einem Fach. Konnten junge Menschen bisher den Beruf des Mechatronikers erlernen, steht ihnen nun an den Beruflichen Schulen Bebra auch die Möglichkeit offen, aufbauend auf den Hauptschulabschluss in dieser Fachrichtung die zweijährige Berufsfachschule zu besuchen.

Basis für eine Ausbildung

Nach der Abschlussprüfung haben die Absolventen nicht nur den mittleren Bildungsabschluss, der mit dem Realschulabschluss vergleichbar ist, erklärt Wolfgang Haas, der Leiter der Beruflichen Schulen Bebra. „Dank des praktischen Unterrichts in unseren sehr gut ausgestatteten Fachpraxisräumen haben sie auch eine hervorragende Basis, um in eine Ausbildung in den Berufen der Metalltechnik, Elektrotechnik und Mechatronik einzusteigen.“

Hessenweite Ausrichtung

Die Beruflichen Schulen Bebra wirkten aktiv bei der hessenweiten Ausrichtung der neuen Fachrichtung mit: „Zum Abschluss eines Modellversuchs arbeiteten zwei unserer Kollegen in der Arbeitsgruppe zur Erstellung des Lehrplans mit und brachten so die gemachten Erfahrungen ein“, erläutert der zuständige Abteilungsleiter, Dr. Ulrich Schneider. Außerdem sei seit der Einrichtung des Ausbildungsberufs Mechatronik im Jahre 1999 der Berufsschulunterricht für den Landkreis Hersfeld-Rotenburg und den Altkreis Eschwege in Bebra angesiedelt. „Unsere Kollegen sind seitdem auch im Prüfungsausschuss aktiv.“

Wer sich für die Berufsfachschule Mechatronik interessiert, kann die Homepage der Beruflichen Schulen Bebra unter www.berufsschule-bebra.de besuchen oder sich direkt informieren unter Telefon 06622/ 74 93.

Auch ein Wechsel im laufenden Schuljahr, das gerade erst begonnen hat, sei derzeit noch möglich. Die Beruflichen Schulen Bebra bieten außer Mechatronik die Fachrichtungen „Wirtschaft und Verwaltung“ sowie „Ernährung und Hauswirtschaft“ für ihre Schüler an. (zpk/nh)

Quelle: HNA

Kommentare