Viel Musik für wenig Geld: Christoph Braun organisiert "Mittwochs in Bebra"

+
Organisiert die Konzertreihe Mittwochs in Bebra: Christoph Braun von der Bebraer Bar New Sun. Fotos: Achim Meyer

Mit Millionen von Euro, meint Christoph Braun, könne jeder Kultur veranstalten. Der Anspruch der Veranstalter von „Mittwochs in Bebra“ ist es, ohne großes Budget ein hochkarätiges Programm auf die Beine zu stellen, das den Besucher zudem nichts kostet.

Bebra. Und das ist Christoph Braun von der Bebraer Bar New Sun in Zusammenarbeit mit der Stadt Bebra und dem Freundeskreis „Cool Tour“ gelungen: Elf Gruppen, Solokünstler, und -künstlerinnen treten auf dem Platz Am Anger vor der Bar auf, darunter einige, die schon Preise gewonen haben, viele aus der näheren Umgebung, und sie alle spielen ohne Gage. Das diesjährige Konzept von „Mittwochs in Bebra“ ist hervorgegangen aus der Veranstaltungsreihe, die in den vergangenen Jahren am Breitenbacher See stattfand.

In die Innenstadt wollten die Verantwortlichen die Konzerte holen, erklärt Alexander Dupont von der Stadtentwicklungsgesellschaft. Die hatte sich an dem auf die Innenstadtbelebung zielenden Wettbewerb „Ab in die Mitte“ des Landes Hessen beworben und gehört mit ihrem Konzept „Zurück in die Mitte“ zu den Preisträgern. Die Aktionen in der Eröffnungswoche des Einkaufszentrums gehören unter anderem auch zum Wettbewerbsentwurf. Für „Mittwochs in Bebra“ stellt die Stadt Bühne und Technik.

Erfahrungen gesammelt

Christoph Braun konnte bei der Planung der Konzertreihe auf seine Erfahrung bei der kleinen Talentbühne zurückgreifen, die sein Bruder Dominik vor knapp zwei Jahren ins Leben gerufen hatte. Viele Künstler sind auf der Bühne in der Bar New Sun aufgetreten, und die meisten kommen gerne wieder, um jetzt auf der Open-Air-Bühne zu spielen.

Der Rotenburger Felix Kohlhoff ist dort unter anderem bereits aufgetreten, drei Termine stehen noch bevor: Am heutigen Mittwoch, 6. August, werden von 19 bis 22 Uhr Des Copeland mit deutschsprachigem Pop-Rock und Liedermacherin Jennifer Berning auftreten. Am 13. August spielen Nadine Fingerhut und die thüringer Band Evas Garten.

Am 20. August spielen Deathrow Pardon aus Erfurt sowie die Rockgruppe Flys Motel aus Rotenburg und Lispenhausen.

Von Achim Meyer

Quelle: HNA

Kommentare