Seniorenwohnanlage in Heinebach eröffnet – Eigenständigkeit und Betreuung

Viel Lob für Konzept 55+

Bezugsfertig: Die Seniorenwohnanlage 55+ wurde in Heinebach offiziell eröffnet. Foto: nh

Heinebach. Bei strahlendem Sonnenschein wurde kürzlich die Seniorenwohnanlage 55 + in Heinebach feierlich eingeweiht. Neben den Eigentümern, den bereits eingezogenen Mietern der Wohnungen und den Ehrengästen waren laut einer Pressemitteilung auch zahlreiche Besucher gekommen, die sich bei der Einweihung und dem Tag der offenen Tür über die Wohnanlage und deren Betreuungsangebote informieren wollten. Eingeladen hatte die VR-Immobilien & Service GmbH.

Während der Feierstunde gab es viel Lob für das gelungene Bauwerk sowie Dank an Ideengeber Heinrich Bambey (Knüllwald), Alheims Bürgermeister Georg Lüdtke sowie die Firma Grubau Massivhaus GmbH (Vellmar), die das Objekt gebaut hatte.

Wesentlicher Baustein

Bürgermeister Lüdtke unterstrich in seinem Grußwort die Bedeutung der Seniorenwohnanlage für die Gemeinde, die mitten in Heinebach entstanden sei. „Damit ist ein weiterer wesentlicher Baustein der Aufwärtsentwicklung unserer aktiven und attraktiven Gemeinde und des zukunftsweisenden Generationen-Netzwerks Alheim verwirklicht worden“, sagte Lüdtke. Besonders hervorzuheben sei, dass der Standort eine hohe Wohnqualität biete: Die Bewohner könnten die Infrastruktur Heinebachs und kurze Wege nutzen. Ärzte, Banken, Apotheke, Gastronomie und Versorgungsmärkte, aber auch der Bahnhof seien problemlos auch für ältere Menschen fußläufig erreichbar.

Neue Wohnform

Das Wohnkonzept 55+ bedeute eine neue Wohnform, bei der Eigenständigkeit und Sicherheit eines betreuten Wohnens miteinander verbunden seien. Ältere Menschen könnten so in ihrer vertrauten Umgebung bleiben, auch wenn sie verstärkt auf Hilfe und Pflege angewiesen seien. Träger der Betreuung ist die Diakonie Rotenburg, Hausverwalter die VR-Immobilien & Service GmbH.

Die Mitarbeiter des Pflegezentrums der Diakonie Rotenburg versorgten die Gäste mit Kaffee, Kuchen und kühlen Getränken. Nach der Segnung durch Pfarrer Torsten Eisenträger und Prediger Raimund Schwarz gab es die Möglichkeit, die noch leer stehenden Wohnungen zu besichtigen. (red/rai)

Kontakt: VR-Immobilien & Service GmbH, Marianne Lange, 0 66 21/16 37 02.

Quelle: HNA

Kommentare