Prüfungsfeier des mittleren Justizdienstes im Studienzentrum Rotenburg

Ein Anwärter aus dem Kreis Hersfeld-Rotenburg bestand die Prüfung für den mittleren Justizdienst in Rotenburg: Patrick Bardt aus Bad Hersfeld, Mitte. Die Urkunde zur Ernennung erhielt der Justizfachwirt von Vizepräsidentin Petra Schichor, rechts, und dem Leiter der Ausbildungsstätte für den mittleren Justizdienst in Rotenburg, Horst Licht, links. Bardt wird als Justizfachwirt in der Staatsanwaltschaft Offenbach eingesetzt.

Rotenburg. „Heute ist ihr Tag. Sie dürfen den Lohn ihrer Arbeit entgegennehmen.“ Horst Licht, Leiter der Ausbildungsstätte für den mittleren Justizdienst im Studienzentrum Rotenburg, freute sich mit den Absolventen der beiden Fachlehrgänge.

Foto in voller Größe

Alle 35 Kandidaten haben nach seinen Worten das Lehrgangsziel erreicht und die Laufbahnprüfung für den mittleren Justizdienst erfolgreich abgeschlossen.

In der Prüfungsfeier im Festsaal des landgräflichen Schlosses begrüßte Licht die neuen Mitarbeiter in den Reihen der hessischen Justiz. In der Festveranstaltung überreichte Vizepräsidentin Petra Schichor vom Oberlandesgericht Frankfurt am Main den Absolventen die Urkunden und Prüfungszeugnisse. Mit dem Erreichen des Ausbildungsziels erwarben die Beamten des mittleren Justizdienstes zugleich die Berufsbezeichnung Justizfachwirt. Sie werden die Gerichte und Staatsanwaltschaften in Hessen personell verstärken.

Vizepräsidentin Petra Schichor würdigte in der Festansprache die Lernfähigkeit und das Durchhaltevermögen der Absolventen in der anspruchsvollen Ausbildung. Das verdiene Anerkennung und Respekt. Auch die Leistungen der Lehrkräfte würdigte die Vizepräsidentin. Anerkennung verdiene auch der Einsatz der Mitarbeiter des Amtsgerichts Bad Hersfeld beim Einführungspraktikum. „Mit dem erfolgreichen Abschluss haben Sie den Grundstein für einen anspruchsvollen und interessanten Beruf gelegt.“ Professor Lothar Seitz, der Direktor des Studienzentrums Rotenburg, gratulierte den Absolventen der beiden Fachlehrgänge zur bestandenen Laufbahnprüfung. Alle Absolventen würden in den Dienst der hessischen Justiz übernommen. Den Dozenten dankte der Direktor für ihren Einsatz. Sie hätten eine schwierige Aufgabe bewältigt, das nicht einfache Recht erfolgreich lehr- und lernbar zu vermitteln.

Für die Lehrgangsteilnehmer bedankten sich Jennifer Kreim, Kathrin Schmidt, Anna Lambert und Alexander Laux bei den Dozenten und Mitarbeitern der Bildungsstätte. Musikalisch umrahmt wurde die Prüfungsfeier von einer Dozentin der Rotenburger Hochschule für Finanzen und Rechtspflege: Nadine Holstein am Flügel.

Von Herbert Vöckel

Quelle: HNA

Kommentare