Hessischen Hochschule für Finanzen

Verstärkung für Finanzämter: 184 Absolventen schlossen Studium ab

+
Auch sie hat es geschafft: Katharina Kleinschmidt aus Rotenburg war eine von fünf erfolgreichen Absolventen aus dem Kreis Hersfeld-Rotenburg. Unser Foto zeigt sie nach der Übergabe der Urkunde zur Diplom-Finanzwirtin zusammen mit Professor Lothar Seitz.

Rotenburg. Die Zeit der Klausuren ist vorbei, der Prüfungsstress hat ein Ende. 184 Studierende des Fachbereichs Steuern haben in der Hessischen Hochschule für Finanzen und Rechtspflege in Rotenburg die Laufbahnprüfung für den gehobenen Beamtendienst bestanden.

Der größte Teil von ihnen wird als Steuerinspektoren die Finanzämter in Hessen personell verstärken. Unter den Absolventen waren 15 Bundesbeamte. Sie werden nach dem erfolgreichen Abschluss in Rotenburg ihre Ausbildung im Bundeszentralamt für Steuern zum Bundesbetriebsprüfer fortsetzen. Mit dem erfolgreichen Abschluss erwarben alle Absolventen des 59. Finanzanwärter-Lehrgangs einen akademischen Grad: die Berufsbezeichnung Diplom-Finanzwirt.

Die Urkunden für die Qualifikation übergab der hessische Finanzminister Dr. Thomas Schäfer den Steuerbeamten in der Diplomierungsfeier in der Mehrzweckhalle der Hochschule. Gäste dieser Feier waren neben Vertretern aus Politik, Verwaltungen und Personalvertretungen die Eltern, Partner und Freunde der Diplomanden.

Der Finanzminister gratulierte den Absolventen zur bestanden Prüfung und zeichnete die besten aus: Mara Jatho, Dirk Gerhold (beide Finanzamt Kassel-Hofgeismar), Nicola Massold (Wiesbaden 2), Sebastian Plesdonat (Frankfurt 4) und Christiane Buhle (Frankfurt 1).

Fotos von der Diplomierungsfeier

Diplomierungsfeier in der Hessischen Hochschule für Finanzen in Rotenburg

Wer es aus dem Kreis Hersfeld-Rotenburg geschafft hat und wie die Zukunftsaussichten aussehen, lesen Sie in unserer gedruckten Montagausgabe.

Von Herbert Vöckel

Quelle: HNA

Kommentare