Ein Verletzter bei Wohnhausbrand in Rotenburg

Rotenburg. Ein Brand in einem Wohnhaus am Schmalen Weg in Rotenburg hat am Samstagmittag einen Einsatz der Feuerwehr ausgelöst.

Aktualisiert am Sonntag um 18.51 Uhr

Ein 32-jähriger Mann, der sich bei Ausbruch des Feuers im Gebäude aufhielt, wurde mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht. Das konnte er bereits am Samstag wieder verlassen. Weitere Personen waren nach Aussage von Stadtbrandinspektor Jörg Fleischhut nicht in Gefahr.

Der Brand brach im oberen Bereich des Hauses aus. Er wurde von der Feuerwehr mit Atemschutzgeräteträgern von innen und über die Drehleiter von außen bekämpft und war schnell unter Kontrolle. Wie es zum Ausbruch des Feuers kam, blieb zunächst unklar.

Das Fachwerkhaus ist unbewohnbar. Der Gesamtschaden wird auf rund 250.000 Euro geschätzt, erklärte die Polizei auf Anfrage.

Ein Verletzter bei Wohnhausbrand in Rotenburg

Rubriklistenbild: © Achim Meyer/HNA

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion