Verspätungen bei der Bahn

Verletzt und betrunken: ICE nimmt "Anhalter" mit

+

Bad Hersfeld. Er kam von der Kirmes, war betrunken, verletzt und wollte nach Hause: Wegen eines 25-jährigen Mannes aus Bad Hersfeld hat kam es am Samstagmittag auf der Bahnstrecke zwischen Kassel und Fulda zu erheblichen Verspätungen. Ein ICE nahm den ungewöhnlichen Anhalter mit.

Der Mann, der nach Angaben der Bundespolizei in Kassel etwas über ein Promille Alkohol im Blut hatte, nutzte die Bahnstrecke als Orientierung auf dem Weg von der Holzheimer Kirmes zurück nach Bad Hersfeld.

Kurz vor 13 Uhr wurden die Lokführer alarmiert, dass zwischen Hauneck und Haunetal ein Mann an den Gleisen unterwegs ist. Die Züge drosselten deswegen ihre Geschwindigkeit.

Update

Diese Meldung wurde aktualisiert am 24. März um 16.20 Uhr

Noch ehe Streifen der Bundespolizei und der Polizeistation Bad Hersfeld vor Ort waren, hatte ein ICE-Lokführer den Mann entdeckt. Er stand an einem Strommast und wartete darauf, dass der Zug vorbeifuhr. Weil der 25-Jährige eine Platzwunde am Kopf hatte und offensichtlich Hilfe brauchte, stoppte der Lokführer den Zug und nahm den Mann an Bord.

Im Bahnhof Bad Hersfeld wurde er der Polizei übergeben. Der betrunkene Bad Hersfelder erklärte, dass er von der Kirmes in Holzheim komme und nach Hause wolle. Die Verletzung habe er sich bereits auf dem Fest bei einem Streit zugezogen. Nähere Angaben wollte er dazu nicht machen.

Betriebsstörende Handlung

Er wurde schließlich der Bundespolizei übergeben. Da er neben der Strecke und nicht direkt auf den Gleisen unterwegs war, ermittelt die Bundespolizei nun wegen einer betriebsstörenden Handlung, nicht wegen eines gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr. Auf diese Ordnungswidrigkeit stehen je nach Schwere mindestens 40 Euro Strafe.

Der Vorfall dürfte aber noch teurer für den 25-Jährigen werden. Er sorgte nämlich laut Bundespolizei für eine Verspätung von 125 Minuten bei sechs Zügen. Das werde ihm die Bahn voraussichtlich in Rechnung stellen. Die Polizei vermutet, dass der Bad Hersfelder wahrscheinlich der einzige Mann in Deutschland ist, der einmal per Anhalter ICE gefahren ist. (nm/mcj)

Quelle: HNA

Kommentare