Verkauf von Tanzgarten und DGH soll forciert werden

Zu verkaufen: Die Gemeinde Ronshausen will für  das alte Ronshäuser Dorfgemeinschaftshaus an der Gutenbergstraße Käufer finden. Fotos: Archiv/Gottbehüt

Ronshausen. Das alte Ronshäuser Dorfgemeinschaftshaus an der Gutenbergstraße und die Parkanlage an der Eisenacher Straße, der sogenannte Tanzgarten, sollen verkauft werden.

Diesen Beschluss über die beiden der Gemeinde gehörenden Liegenschaften bekräftigten Ronshausens Gemeindevertreter in ihrer Sitzung am Donnerstagabend mit zwölf Ja-Stimmen bei einer Enthaltung des FDP-Vertreters Thomas Wenderoth einstimmig.

Nachdem die bisherigen Bemühungen, die Objekte zu verkaufen, bislang erfolglos geblieben waren, will die Gemeinde nun einen Makler einschalten, um sie zu veräußern. Bürgermeister Markus Becker berichtete, dass sich bislang vier Privatpersonen und eine Maklerfirma das Dorfgemeinschaftshaus, das nun inzwischen seit über drei Jahren ungenutzt ist, angesehen hätten - beim Tanzgarten waren es ein Privatmann und ein Makler. Einen Verkaufsabschluss habe es allerdings leider nicht gegeben.

Um nicht noch mehr Zeit zu verlieren, regte Reinhard Brandau von der WGR an, sich professionelle Hilfe zu holen. Einen Makler habe man bislang aus Kostengründen noch nicht beauftragt, antwortete ihm Becker. Dieser koste pro Objekt und Jahr etwa 1000 Euro, die auch dann anfielen, wenn kein Verkaufserfolg erzielt werden könne.

Neue Interessenten finden 

Brandau erhofft sich von einem Makler eine Vermarktung, die auch andere Interessensgruppen - wie zum Beispiel niederländische Interessenten - ansprechen soll. Das Parlament erteilte dem Gemeindevorstand nach kurzer Debatte den Auftrag, den Verkauf zu forcieren und den Gemeindevertretern über den Fortschritt der Bemühungen in den nächsten Parlamentssitzungen laufend zu berichten.

Kommentare