VHHG-Team tritt nicht wieder an

Vereinigung der Rotenburger Einzelhändler ist ohne Vorstand

+
Kerstin Bier.

Rotenburg. Die Interessenvertretung der Rotenburger Einzelhändler ist derzeit ohne Führung. Die Vereinigung Handel, Handwerk und Gewerbe (VHHG) hat auf der Jahreshauptversammlung keinen neuen Vorstand gewählt.

Die alte Mannschaft um die Vorsitzende Kerstin Bier bleibt deshalb bis zum nächsten Versuch geschäftsführend im Amt. Die Mitglieder treffen sich erneut in drei Wochen.

Der gesamte Vorstand hatte sich nicht erneut zur Wahl gestellt. Auch aus der Reihe der mehr als 20 anwesenden Mitglieder fand sich spontan niemand bereit, für den Vorstand zu kandidieren.

Fehlende Unterstützung

Die Vorsitzende Kerstin Bier und der Schriftführer Jörg Paulussen erklärten gegenüber unserer Zeitung, dass sie sich mehr Unterstützung von den Mitgliedsbetrieben für die Arbeit der VHHG gewünscht hätten. Bei Themen wie den Öffnungszeiten oder der Beteiligung an verkaufsoffenen Sonntagen hätte sie mehr Initiative von den Einzelhändlern erwartet, aber auch mehr Solidarität der Einzelhändler, die nicht Mitglied der VHHG sind, aber von Aktionen des Vereins profitieren.

Geschäfte in den Städten hätten überall mit sinkenden Kundenzahlen zu kämpfen. Deshalb sei es wichtig, dass die VHHG als Interessenvertretung der Einzelhändler weiterarbeitet, wenn auch mit neuen Gesichtern.

„Wir müssen den Kunden mehr Erlebnis und Happening bieten und gut vorausgewählte Ware ansprechend in Szene setzen. Wir müssen Lust wecken, es muss Spaß machen, in Rotenburg shoppen zu gehen. So können wir uns als Einzelhändler von Onlinehandel und Einkaufszentren abheben“, sagt Bier.

Von Marcus Janz

Quelle: HNA

Kommentare