Erste Wanderung

Gründungsfeier in Romrod: Verein trägt neuen Lutherweg

Romrod. In Romrod ist am Mittwochabend der Verein „Lutherweg in Hessen e.V.“ offiziell gegründet worden. Zur Gründungsfeier waren Vertreter der Landkreise Hersfeld-Rotenburg und des Vogelsbergkreises gekommen.

Bernd Rausch vom Romröder Arbeitskreis „Luther 2017“ erläuterte erneut das Konzept des zu gründenden Vereins. Der Lutherweg folge der Tradition eines Pilgerweges durch gute Begehbarkeit, Einbindung kirchlicher Traditionen am Weg und die Einbeziehung der Akteure in der Region. Der 300 Kilometer lange Weg soll von der Wartburg nach Worms führen (wir berichteten).

Nach der Gründung des Vereins sollen nun Fördermittel und Gemeinnützigkeit beantragt werden. Auch danach sollten die Arbeitskreise in den Regionen weiter bestehen bleiben, um den Weg in ihrem Bereich zu pflegen und weiterzuentwickeln. Geplant ist eine enge Zusammenarbeit mit Kommunen und Bauhöfen, Gewerbetreibenden und Herbergseltern der am Pilgerweg liegenden Regionen. Der neue Verein hat fünfzig Gründungsmitglieder.

Zum 1. Vorsitzender wurde Landrat a.D. Rudolf Marx gewählt. Stellvertreter sind Bernd Rausch vom Romröder Arbeitskreis und Hartmut Ziehn vom Bad Hersfelder Arbeitskreis. Schatzmeisterin wurde Angela Georg-Feick, Schriftführer Hans-Werner Krug vom AK Romrod. Zu Beisitzern gewählt wurden Gerold Beckmann (AK Romrod) und Sigrid Wetterau (AK Bad Hersfeld).

Am kommenden Sonnabend, 15. September, lädt der neue Verein zu einer ersten Pilgerwanderung auf einem Teilstück des Lutherweges ein. Sie führt über zwölf Kilometer vom Parkplatz Bodesruh nach Friedwald. Start ist um 10 Uhr in Bodesruh, wo auch die Autos bleiben können. Gegen 15 Uhr wird die Pilgergruppe in Friedewald erwartet, wo es eine gemeinsame Andacht gibt. Zwischen 16 und 18 Uhr fahren Busse zurück nach Bodesruh. (gsi/kai)

Weitere Infos im Dekanat Bad Hersfeld unter 06621/2341 und im Kurbetrieb: 06621/795090.

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare