Unfall in Rotenburg: Motorradfahrer schwerst verletzt

Rotenburg. Nach einem schweren Verkehrsunfall ist die Landesstraße zwischen Rotenburg und dem Stadtteil Braach voll gesperrt.

Laut Polizei war ein 22-jähriger aus Rotenburg mit seinem Motorrad in ein Auto gefahren, der etwa 200 Meter vor dem Ortseingang Braach nach links abbiegen wollte. Der Zweiradfahrer war hinter dem Auto unterwegs und wollte den Wagen vermutlich überholen.

Der 22-Jährige wurde mit schwersten Verletzungen mit dem Rettungshubschrauber ins Klinikum Erfurt geflogen. Der 42-jährige Autofahrer aus Bebra erlitt einen Schock und leichte Verletzungen. Auch ein im Auto mitfahrendes Kind wurde nach Polizeiangaben durch Glassplitter leicht verletzt.

Die Vollsperrung der Landesstraße wird noch einige Zeit andauern. Die Staatsanwaltschaft Fulda hat angeordnet, dass ein Unfallsachverständiger die Ermittlungen an der Unfallstelle unterstützt. Die beiden Unfallfahrzeuge wurden von der Polizei beschlagnahmt. (ach)

Quelle: HNA

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion