Drei Verletzte

Unfall am Hattenbacher Dreieck: Auto fährt an Stauende in Wohnwagen

+

Hattenbach. Zu einem schweren Auffahrunfall mit drei Schwerverletzten kam es am Samstag gegen 12.15 Uhr auf der A7 zwischen Kirchheimer und Hattenbacher Dreieck in Fahrtrichtung Süden.

Der Fahrer eines mit drei Personen besetzten Autos hatte vermutlich das Wohnwagengespann direkt vor sich übersehen, das wegen des dichten Pfingstverkehrs sehr langsam fahren musste. Der Wagen krachte gegen den Wohnanhänger und rutschte draunter.

Dabei wurden die drei Insassen des Autos schwer verletzt. Sie mussten ins Krankenhaus gebracht werden. Die Personen im Wagen, der den Wohnanhänger gezogen hatte, wurden nicht verletzt.

Die Kirchheimer Feuerwehr wurde zur Unfallstelle alarmiert, um auslaufende Betriebsstoffe aufzufangen, die Fahrbahn von Trümmerteilen zu befreien und um sich um eine leckgeschlagene Gasflasche aus dem Wohnwagen zu kümmern.

Während der Rettungs- und Bergungsarbeiten mussten die drei linken Fahrstreifen gesperrt werden - an dieser Stelle ist die A7 fünfspurig. Der Verkehr wurde über die zwei rechten Fahrspuren an der Unfallstelle vorbei geführt.

Aufgrund des sehr starken Pfingstreiseverkehrs staute sich der Verkehr auf der A7 bis weit über das Kirchheimer Dreieck hinaus und bis auf die A4 über mehrere Kilometer.

Über die Höhe des Schadens konnten am Samstagnachmittag noch keine Angaben gemacht werden. Am Auto und am Wohnanhänger entstand Totalschaden.

Quelle: HNA

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion