Unerlaubte Fahrstunde endete am Baum

Rotenburg. Eine unerlaubte Fahrstunde ging am späten Freitagabend um 23.15 Uhr am Rotenburger Storchensee anders aus als erwartet.

Vor einer Polizeikontrolle fühlten sich der 20-jährige Rotenburger und seine 16-jährige Bekannte aus Rotenburg an diesem Ort zu dieser Zeit wohl sicher. Und in eine Kontrolle gerieten sie auch nicht, als der junge Mann der jungen Dame sein Auto für ein paar Fahrübungen zur Verfügung stellte. Die 16-Jährige hatte das Auto aber beim Rückwärtsfahren nicht richtig unter Kontrolle und fuhr gegen einen Baum. Dabei saß der junge Mann auf dem Beifahrersitz. Das teilte die Polizei am Samstag mit.

An dem Auto entstand ein Schaden von 1000 Euro. Gegen die 16-Jährige wurde ein Verfahren wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis eingeleitet. Auch für den 20-Jährigen hat die Fahrstunde ein Nachspiel. Ihm wirft die Polizei das Zulassen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis vor. (dup)

Quelle: HNA

Kommentare