Rotenburg: Mit über vier Promille zu Fuß auf den Bahngleisen unterwegs

Rotenburg. Kaum noch zu überbietende 4,76 Promille Alkohol im Blut hatte ein Mann, der am Samstagmittag mehrmals über die Bahngleise am Rotenburger Bahnhof lief. Ein Anrufer meldete dies der Polizei.

Die Beamten fuhren mit einer Funkstreife an den Ort des Geschehens.

Die Beamten trafen den Mann, einen 45-Jährigen aus dem Kreisgebiet, am Bahnhofseingang an. Ein Alkoholtest ergab dann den extrem hohen Promille-Wert. Zum Erstaunen der Polizei konnte der 45-Jährige sein Fahrrad noch bis zu einem in der Nähe wohnenden Bekannten schieben. Dort schlief er vermutlich seinen Rausch aus, heißt es im Polizeibericht.

Sofort nach Anruf des Zeugen war außerdem über die Bundespolizei langsame Fahrt im Bahnhofsbereich angeordnet worden - vorsichtshalber. (ank)

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: ©  dpa

Kommentare