Weg über die Gilfershäuser Brücke ab Donnerstag für Autofahrer gesperrt

Wo diese Autos unterwegs sind, ist ab morgen gesperrt: Hier beginnen die Bauarbeiten für die Fertigstellung der Südtangente. Statt einer Einmündung wird hier bis zum Herbst ein neuer Kreisel, der Nord-Kreisel gebaut. Foto:  Achim Meyer

Bebra. Wichtige Verkehrsänderung in Bebra im Zuge des Nordkreiselbaus - Fußgänger können weiter über die Gilfershäuser Brücke laufen.

Achtung: Die Verkehrsführung in Bebra ändert sich schon ab Donnerstag - nicht erst ab 10. Februar, wie noch vor kurzem geplant. Über die Gilfershäuser Brücke kommt man ab Donnerstag nicht mehr mit dem Auto.

Der Verkehr vom Westen der Bahngleise auf die Ostseite und umgekehrt fließt bis Mitte April über die Heidaubrücke, die Göttinger Straße/Lindenallee, den Tunnel Bebritstraße und die Oststraße in Weiterode. Der Bereich zwischen Postkreuzung, Lindenallee bis zur Gilfershäuser Brücke - in der Grafik rot - ist bis dahin voll gesperrt, teilte Manfred Klöpfel vom Bebraer Bauamt mit.

Fußgänger können weiter über die Gilfershäuser Brücke laufen, die Busse an der Westseite des Bahnhofs halten bereits seit 10 Tagen vor der Sparda-Bank. (ank)

Lesen Sie mehr in der gedruckten Ausgabe unserer Zeitung.

Quelle: HNA

Kommentare