Trickdiebstahl in Bebra: Rentnerin wurde Opfer zweier Diebinnen

Bebra. Sie stahlen ihr Geld und drangen in ihre Wohnung ein: Eine 86-jährige Rentnerin aus Bebra wurde am Samstag gegen 16.30 Uhr Opfer zweier Trickdiebinnen.

Die beiden bisher unbekannten Frauen sprachen die alte Dame in der Kasseler Straße in der Nähe eines Seniorenwohnheimes an und fragten sie nach ihrem Befinden. Im weiteren Verlauf des Gesprächs fragten die beiden auch, wo sie wohne. Die Rentnerin war froh über das Gespräch und beantwortete bereitwillig alle Fragen, teilte die Polizei mit.

Eine der beiden Frauen nutzte die Unachtsamkeit der Rentnerin aus und entnahm aus ihrem Tragekorb ein Etui mit dem Wohnungsschlüssel und etwa zehn Euro Bargeld. Auf dem Schlüssel war auch die Apartmentnummer des Wohnheims eingraviert.

Erst als die 86-jährige etwas später zu ihrer Wohnung zurückkehrte, bemerkte sie das Fehlen des Etuis mit dem Wohnungsschlüssel. Das Opfer dachte zunächst, dass sie das Etui verloren habe. Mit einem von der Hausverwaltung geholten Zweitschlüssel konnte ihr die Wohnungstür geöffnet werden. Dort bemerkte sie den Diebstahl ihres Schmuckes und dass Bargeld fehlte. Der Schaden beläuft sich insgesamt auf rund 700 Euro.

Bei den mutmaßlichen Täterinnen soll es sich um zwei jüngere Frauen, etwa 1,60 Meter groß, schlank, mit längeren schwarzen Haaren gehandelt haben. Hinweise bitte an die Polizei in Rotenburg, Telefon 06623/9370 oder im Internet unter www.polizei.hessen.de (red/ks)

Quelle: HNA

Kommentare