Sie gaben vor, Spenden zu sammeln

Trickdiebe stehlen in Heimboldshausen Ehering von 75-Jähriger

Heimboldshausen. Opfer von Trickdieben ist offenbar eine 75-Jährige in Heimboldshausen geworden.

Wie der Polizei in Bad Hersfeld erst jetzt bekannt wurde, ereignete sich der Vorfall bereits am Mittwochnachmittag in der Wohnung der Rentnerin in der Straße Am Warthenberg.

Zwei Männer hatten an der Wohnungstür der Frau geklingelt und vorgegeben, Spenden zu sammeln. Als diese ablehnte, baten sie um ein Glas Wasser. Die Rentnerin ließ die Männer in ihre Wohnung und ging mit einem der Männer in die Küche. Der zweite bewegte sich etwa fünf Minuten unbeaufsichtigt in der Wohnung. Erst mit einiger Verzögerung stellte die Rentnerin fest, dass aus ihrem Schlafzimmer Schmuck fehlte. Dabei handelt es sich um einen Ehering, einen Goldring mit einem schwarzen Stein, und eine goldene Halskette im Gesamtwert von circa 1000 Euro.

Die Männer sollen zwischen 25 und 30 Jahre alt gewesen sein. Einer etwa 1,70 Meter groß, schlank, rötliche kurze Haare mit einem gepflegtem Äußeren und osteuropäischem Akzent. Der Zweite soll circa 1,65 Meter groß, untersetzt, von kräftige Statur mit deutlichem Bauchansatz und kurzen dunklen Haaren gewesen sein. Auch er soll deutsch mit Osteuropäischen Akzent gesprochen haben. (red/nm)

Hinweise an die Polizei in Bad Hersfeld, Telefon 06621/9320, oder unter www.polizei.hessen.de - Onlinewache

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion