Trickdieb holt sich 150 Euro von 74-Jährigem

Bad Hersfeld. Ein 74 Jahre alter Mann ist am Dienstag um 13.20 Uhr an der Homberger Straße in Bad Hersfeld vermutlich Opfer eines Trickdiebes geworden. Auf offener Straße war er von einem etwa 30 Jahre alten schwarzhaarigen Mann angesprochen worden, der behauptete, Geld für ein Kinderheim zu sammeln.

Daraufhin öffnete der 74-Jährige seine Geldbörse, um zwei Euro zu spenden. Plötzlich sei eine Frau mit auffällig vielen Goldzähnen aufgetaucht, die ständig auf den Geldbeutel des Rentners deutete. Der machte ihr dann deutlich, dass er nicht noch mehr Geld spenden möchte. Daraufhin verschwanden die beiden.

Als der 74-Jährige danach in einem Geschäft etwas bezahlen wollte, stellte er fest, dass 150 Euro aus seinem Geldbeutel verschwunden waren. (rey)

Quelle: HNA

Kommentare