Führungswechsel im Mittleren Fuldatal

Tourismus-AG hat neue Leiterin

Führungswechsel bei der Erlebnisregion Mittleres Fuldatal: Die neue Geschäftsführerin Andrea Daniela Konradt übernimmt die Amtsgeschäfte von Stefan Hesse. Foto: nh

Rotenburg. Wechsel an der Spitze der Erlebnisregion Mittleres Fuldatal. Andrea Daniela Konradt, bekannt als „Frau Nancy“ aus den Kurhessen-Lädchen, löst Mitte März den Geschäftsführer des Tourismus-Service, Stefan Hesse, ab.

Er hat die Geschäfte des Vereins seit Sommer 2012 geleitet. „Wir bedauern sehr, einen kreativen und engagierten Kopf zu verlieren“, sagt der Vorsitzende, Rotenburgs Bürgermeister Christian Grunwald.

Zuletzt war die Zukunft der Tourismus-AG durch den Austritt der sieben Städte und Gemeinden im Melsunger Land zum Jahresende 2014 ungewiss. Alheim, Rotenburg, Bebra und Ronshausen haben zwar entschieden, die Erlebnisregion weiterzuführen, doch Hesse hatte in der Zwischenzeit eine neue Arbeitsstelle gesucht, erklärte er unserer Zeitung. Er wechselt auch aus privaten Gründen in den Landkreis Fulda.

Hesse sei es gelungen, wichtige Projekte mit den 90 Mitgliedern aus Hotellerie, Gastronomie und Freizeit umzusetzen. So wurde das Konzept für eine Handwerk-Erlebnisroute durch die Region entwickelt, die 2013 für den Hessischen Tourismuspreis nominiert war. Auch wirtschaftlich habe er den Verein auf gesunde Füße gestellt. Für 2014 wird der Vorstand zum zweiten Mal in Folge einen deutlichen Jahresüberschuss präsentieren können, kündigt Grunwald an.

Hesses Nachfolgerin „Nancy“ Konradt ist seit 2011 Geschäftsführerin der Kurhessen-Lädchen GmbH mit Sitz in Melsungen und saß zuletzt auch im Vorstand der Erlebnisregion. „Ich möchte meine Kontakte gewinnbringend für die Region einsetzen“, sagt Konradt. (red/mcj)

Quelle: HNA

Kommentare