"Heimat. Ein Spaziergang"

Alltagsorte werden zur Bühne - Theaterverein präsentiert neue Produktion

+
Los geht’s: Die Kulisse-Reisebegleiterinnen Jutta Klöpfel und Heidi Valenta laden zur neuen Produktion ein.

Rotenburg. Was ist Heimat? Vielfältige Antworten auf diese schlichte und zugleich komplizierte Frage will die neueste Produktion des Rotenburger Theatervereins Kulisse geben, die am Samstag, 28. Juni, Premiere hat und für die jetzt der Vorverkauf beginnt.

Unter dem Titel „Heimat. Ein Spaziergang“ wird das Thema aus der Sicht von Einheimischen und Zugewanderten beleuchtet, von russischen Aussiedlern über die Gebrüder Grimm, Marlene Dietrich oder einem Flaschensammler bis zu Wilhelm Voigt, dem Schuster aus „Der Hauptmann von Köpenick“.

Die Kulisse kombiniert für ihr Stück Szenen, die an sechs unterschiedlichen Spielorten in Rotenburg gespielt werden. Vom Rathaus über die Mikwe bis zur Jakobikirche werden sie durch einen Spaziergang des Publikums miteinander verbunden. Dazu wird das Publikum in kleinen Gruppen von „Reisebegleitern“ von Spielort zu Spielort geleitet. Gemeinsamer Beginn und gemeinsames Ende ist der Sitzungssaal im Rathaus.

Den besonderen Reiz dieser Produktion machten zwei Aspekte aus, erklärt Gert-Uwe Mende, der stellvertretende Vorsitzende des Theatervereins: zum einen die intime Nähe zwischen Schauspielern und Publikum und zum anderen die Erfahrung, Rotenburger Alltagsorte zur Bühne kurzer Schauspielszenen zu machen. Allerdings sind nicht alle Räumlichkeiten für Gehbehinderte zu erreichen, so- dass der Rundgang nicht barrierefrei gestaltet werden kann, bedauert Mende. Auf die Witterung wird keine Rücksicht genommen – die Aufführungen sollen bei jedem Wetter stattfinden.

Insgesamt sechs Aufführungen von „Heimat. Ein Spaziergang“ sind geplant. Sie finden statt am Samstag, 28. Juni, Sonntag, 29. Juni, Samstag, 12. Juli, Sonntag 13. Juli, Samstag 19. Juli und Sonntag, 20. Juli. Samstags beginnt die Aufführung um 19.30 Uhr und sonntags um 18 Uhr. Aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl bittet die Kulisse darum, Eintrittskarten im Vorverkauf bei der Buchgalerie Berge in Rotenburg zu erwerben. Eine Abendkasse wird es nicht geben. (red)

Quelle: HNA

Kommentare