Gruppen aus der Region präsentieren sich in Rotenburg

Tanz auf drei Bühnen - Geschäfte am Sonntag offen

Ausdrucksvoll: Auch die jungen Frauen der Tanzschule Balk werden bei „Rotenburg tanzt“ zu sehen sein. Unser Archivbild zeigt sie bei einem Auftritt während der Adventsgala in der Göbels Arena.

Rotenburg. Optische Leckerbissen will die Rotenburger Vereinigung Handel, Handwerk und Gewerbe (VHHG) am kommenden Sonntag, 22. September, präsentieren.

„Rotenburg tanzt“ heißt die Veranstaltung, bei der auf drei Bühnen in der Innenstadt Gruppen aus der Region ihr Können demonstrieren. Die Geschäfte werden an diesem Tag geöffnet sein.

Eröffnet wird die Veranstaltung um 12 Uhr auf der Bühne am Marktplatz. Im Halbstunden-Takt treten die Gruppen auf. Eine weitere Bühne befindet sich im Steinweg, ein Tanzboden steht an der Alten Fuldabrücke. Auf der Brücke gibt es noch fünf Informationsstände rund um das Thema Energie, erklärte Roman Degenhardt, zweiter Vorsitzender der VHHG.

Zeig’ uns, was Du kannst

Bis 18 Uhr soll die Veranstaltung dauern. Ab 15.30 Uhr wird der Tanzboden eine halbe Stunde lang frei sein für alle nicht organisierten Gruppen oder Einzeltänzer. „Zeig’ uns, was Du kannst“, ist hier das Motto. Die Musik müssen sich die Tänzer dann selbst mitbringen, erklärte Suzana Riemenschneider, die einige der Gruppen leitet, die am Sonntag zu sehen sein werden. Auf dem Tanzboden werden auch für alle Tanzfreunde Workshops zum Mitmachen angeboten.

Zur Stärkung des Publikums werden eine Reihe von Leckereien angeboten wie zum Beispiel Crêpes, Flammkuchen sowie Wein und Zwiebelkuchen.

Kerstin Bier, Vorsitzende der VHHG, freut sich über die große Resonanz der Tanzgruppen, die aufgerufen waren, sich zur Teilnahme zu melden. Es habe viele Anfragen gegeben, berichtete sie.

„Rotenburg tanzt“ lehnt sich an das Motto der erfolgreichen Aktion „Rotenburg singt“, die in den vergangenen beiden Jahren im Advent veranstaltet wurde und viele Besucher in die Stadt lockte.

Das Eckensingen, mit dem drei Rotenburger Musikgruppen ursprünglich ebenfalls bei „Rotenburg tanzt“ mitwirken wollten, fällt aus organisatorischen Gründen aus. (sis)

Quelle: HNA

Kommentare