Auto überschlug sich auf der A4 - Fahrer und Beifahrerin verletzt

+
Auf dem Dach: Der Subaru des 25-jährigern Thüringers überschlug sich.

Obersuhl. Zwei Verletzte und ein Schaden von 15.000 Euro sind die Bilanz eines Unfalls, der sich nach Angaben der Polizei am Mittwochabend  um 19.15 Uhr auf der Autobahn 4 zwischen den Anschlussstellen Obersuhl und Hönebach ereignet hat.

Ein 25-jähriger Autofahrer aus Hörselberg (Thüringen) war dort mit seiner 25-jährigen Lebensgefährtin in Richtung Kirchheim unterwegs.

Beim Versuch, einen vorausfahrenden Lastzug zu überholen, wechselte der Fahrer auf den linken Fahrstreifen, fuhr beim Ausscheren jedoch zu weit nach links. Um eine Kollision mit der Leitplanke zu vermeiden, lenkte er sein Auto stark nach rechts. Dabei kam sein Subaru ins Schleudern und nach rechts von der Fahrbahn ab. Der Wagen überschlug sich und kam auf dem Dach liegend im Flutgraben zum Stehen.

Die Insassen befreiten sich ohne fremde Hilfe aus dem Fahrzeugwrack. Beide wurden durch den Unfall verletzt und im Rettungswagen des DRK vor Ort zunächst ambulant versorgt. Die Beifahrerin wurde vorsorglich ins Klinikum Bad Hersfeld gebracht.

Durch den Verkehrsunfall wurde die Ölwanne des Autos beschädigt, sodass Motoröl auslief. Die auslaufenden Betriebsstoffe wurden von der Feuerwehr Obersuhl abgebunden und beseitigt. (pgo)

Quelle: HNA

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion