Ein Stück vom Glück

Theater-AG der Jakob-Grimm-Schule in Rotenburg spielt in der Aula

Glücklich sein sieht anders aus: Zuhause in der heilen Welt der Familienidylle dreht sich im Stück vom Glück alles um den angehenden Fußballstar.

Rotenburg. Glück ist trügerisch, oftmals nur Schein. Man findet es da, wo es keiner vermutet. Das zeigten die Darstellerinnen der Theater-AG der Jakob-Grimm-Schule in Rotenburg in ihrem Stück vom Glück.

Drei Personen bestimmten mit ihren Gegensätzen das Spielgeschehen in der Aula der Bildungsstätte: die spröde und nicht gerade glücklich wirkende Marie (Saskia Vöckel), die strahlende Anne (Louisa Klöpfel) und der Technikfreak Christian (Moira Al Samarraie), der mehr den wissenschaftlichen Erkenntnissen als dem Herzen vertraute. Ihre Geschichten, Erfahrungen und Rückblicke wurden als kleine Episoden in den Handlungsablauf eingefügt.

Der kranke König

Dazu gehörte die Geschichte vom kranken König, dem weder der Medikus mit seinen Blutegeln noch der Pfaffe mit seiner Kerze helfen konnte. „Heilung bringt nur das Hemd eines glücklichen Menschen“, versprach die Küchenmagd. Die Suche nach dieser Person war erfolgreich. Eine Frau wurde gefunden, die überschäumte vor Glück. Sie besaß nichts - noch nicht einmal ein Hemd.

Der Narr und das Glück war neben den Traumdeutungen und den Erfahrungen der großen Liebe die Geschichte von einem jungen Mann, der Gott aufsuchte und darum bat, ein Glückspilz zu sein. Das geschah. Doch er hatte Fragen mitbekommen. Seine Antwort an den immer hungrigen Wolf: „Gott sagte, du bist so hungrig, weil du nicht genug zu fressen hast. Doch falls der Narr weit genug kommt, um dir das auszurichten, kannst du ihn zum Mittagessen haben.“ Es spielten Kira Adam, Francesca Akien, Sina Brandenstein, Franziska Heiße, Nicole Hofecker, Kira Sandrock, Ariane Wild und Naemi Zilch.

Seit Februar hatten Christoph Meyer, Claudia Pfeifer-Meyer und Luisa Klodt das selbst verfasste Theaterstück mit den Schülerinnen eingeübt.

Theater AG der Jakob-Grimm-Schule präsentiert: Ein Stück vom Glück

Eine Vorlage gab es nicht. Den Handlungsablauf entwickelten die Angehörigen der Theater-AG nach eigenen Ideen selbst im Spiel. Das Stück vom Glück wird noch zweimal aufgeführt: Am Freitag um 19.30 Uhr und am Sonntag, 23. Juni, um 15 Uhr, jeweils in der Aula der Jakob-Grimm-Schule in Rotenburg. Der Eintritt ist frei. (zvk)

Quelle: HNA

Kommentare