Bagger kappte Kabel

Strom fiel für halbe Stunde aus: 17.000 Menschen betroffen

Bebra / Rotenburg / Cornberg / Alheim. Etwa 17.000 Menschen in vier Orten hatten am Donnerstagmorgen keinen Strom. Nach Angaben des Stromversorgers Eon Mitte wurde um 7.34 Uhr ein Kabel bei Erdarbeiten beschädigt. Daraufhin fiel der Strom in Teilen von Bebra, Rotenburg, Alheim und Cornberg aus.

Wie Eon-Mitte-Sprecher Steffen Schulze erklärte, hatte ein Bagger bei Arbeiten im Bereich der Breitenbacher Kiesgruben eine Mittelspannungsleitung gekappt. Mitarbeiter des Stromversorgers hätten die Störung durch eine Umschaltung im Stromnetz zügig behoben.

Nach zwölf Minuten sei ein Großteil der betroffenen Haushalte wieder mit Strom versorgt worden. Spätestens um 8.04 Uhr, also eine halbe Stunde nach dem Schaden, seien alle Kunden wieder am Netz gewesen.

Nun müsse das Kabel repariert werden, das von Breitenbach zum Umspannwerk Bebra läuft. Eine Mittelspannungsstromleitung führt 20.000 Volt. (mcj)

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Kommentare