CDU-Fraktion fordert Wirtschaftskommission

Strippel führt neues Spitzenquartett an

Bebras neue CDU-Fraktionsspitze: von links Roland Soldan, Karl-Heinz Lückert,Thorsten Strippel und Friedhelm Claus. Foto: nh

Bebra. Die CDU-Fraktion in Bebra hat einen neuen Vorstand. Der Weiteröder Thorsten Strippel löst als Fraktionsvorsitzender Thorsten Bloß ab, der wegen seiner beruflichen Tätigkeit in Wiesbaden sein Amt zur Verfügung stellte.

Den Vorstand komplettieren die neu gewählten Stellvertreter Karl-Heinz Lückert aus Asmushausen, Friedhelm Claus aus Solz und Roland Soldan aus Iba. In seiner Position des Fraktionsgeschäftsführers wurde Herbert Börner bestätigt. Alle Kandidaten wurden einstimmig gewählt.

Die größte Fraktion im Stadtparlament fordert außerdem die Einsetzung einer städtischen Wirtschaftskommission.

Auch nach dem Abschied von Horst Groß als Bürgermeister wolle man an den Projekten der Stadtsanierung II, dem Ausbau der Breitenbacher Seen und den notwendigen Infrastrukturmaßnahmen weiterarbeiten. Eine systematische Haushaltskonsolidierung sei aber auch im Hinblick auf die Vorgaben des Landes Hessen unumgänglich. Zusätzliche Projekte, die Kosten in unplanbaren Größenordnungen nach sich ziehen, dürfe man nicht um jeden Preis unterstützen, erklärte die neue Fraktionsspitze.

Unterstützung der Betriebe

Bezüglich der Vorhaben hat die CDU Ideen, wobei sie auf Unterstützung der Betriebe hofft. Diese bewiesen, dass in unserer Region trotz der demografischen Entwicklung erfolgreiches Handeln möglich sei. Die CDU-Fraktion will die Einsetzung einer städtischen Wirtschaftskommission beantragen, die vor Entscheidungen gehört werden soll und eigene Vorschläge und Initiativen einbringen kann.

Fraktionsmitglied Timo Schröder habe Bebraer Unternehmer befragt, die sich sehr interessiert gezeigt hätten. (red/ank)

Quelle: HNA

Kommentare