Streik der GDL: Ausfall fast aller schnellen Züge

Bebra. Fast alle ICE- und IC-Züge der Bahn sind in Nordhessen wegen des Streiks der Gewerkschaft der Lokführer (GDL) ausgefallen.

Das sagte der Bebraer GDL- Vorsitzende und freigestelltes Betriebsratsmitglied bei DB Schenker Rail in Frankfurt, Thomas Mühlhausen, gegenüber unserer Zeitung. Weniger, aber auch bedeutende Ausfälle verzeichnete man in Südhessen. Schwer betroffen sei zudem der Güterverkehr, allerdings arbeiten in Bebra fast 50 Prozent verbeamtete Lokführer, die nicht streiken dürfen.

Der jüngste Vorschlag von Bahnchef Grube habe dem Fass den Boden ausgeschlagen, sagte Mühlhausen. Das einzig Neue sei der Vorschlag von Platzeck als Moderator.

Der GDL-Vertreter stellte klar, dass die Kollegen nicht streikten, um des Streikens willen oder um die Reisenden zu ärgern, sondern für ein ordentliches Angebot und anständige Tarifverträge.

Mühlhausen nahm mit Freude zur Kenntnis, dass ein Spediteur in der ARD angesichts des verstärkten Güterverkehrs auf der Straße die Vorteile der Bahn gepriesen habe, die schneller sei.

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare