Kalender von Denise McGill zeigt Panorama-Ansichten von Rotenburg

Streifzug mit der Kamera

Rotenburg im Querformat: Der Blick auf die alte Fuldabrücke ziert die Titelseite des Rotenburg-Kalenders von Denise McGill. Foto:  Meyer

Rotenburg. Winter in der Fachwerkstadt: Aus unzähligen Schornsteinen steigt weißer Rauch, geisterhaft angestrahlt von der Morgensonne. Diesen ungewöhnlichen Blick zeigt die Januar-Seite eines neuen Kalenders mit Panorama-Ansichten von Rotenburg, den die Rotenburgerin Denise McGill gemacht hat.

Für die breitformatigen Bilder hat die 24-Jährige je zwei Aufnahmen gemacht, die sie hinterher am Computer zum Panoramablick zusammengefügt hat. Über ein Jahr lang ging die Hobbyfotografin dafür immer wieder auf Streifzug durch die Stadt, um schöne und ungewöhnliche Blickwinkel auszuspähen.

Allein für das März-Blatt musste McGill viele Male zum Pilzchen hochsteigen, dem Unterstand mit rotem und weiß-gepunktetem Dach am Hang des Höberücks. Erst nach mehreren Versuchen gefiel ihr das Bild mit Pilzchen im Vordergrund und Blick auf Stadtkern und Hausberg.

Schloss, Fuldabrücke, die Fachwerkzeile entlang der Fulda und der Storchensee sind weitere Motive des Kalenders. Besondere Pracht entfaltet die Panoramatechnik beim Blick auf das alte Badehaus am Campingplatz: Die Fulda fließt unter einem blauen Himmel mit schneeweißen Wölkchen, während von den Seiten und von oben grüne Blätter hineinragen.

Am Computer hat Denise McGill den Kalender mit einem schwarzen Balken über jedem Bild und dezent geschwungener Schrift elegant gestaltet. Die Monatsnamen stehen auf Deutsch und Englisch auf den Seiten. In der Rotenburger Buchgalerie Berge macht McGill eine Ausbildung zur Buchhändlerin und hat dort erfahren, dass viele Austauschschüler nach Rotenburg-Kalendern fragen.

Den Kalender gibt es in zwei Versionen: als Jahreskalender für 2013 und als immerwährenden Kalender ohne Angabe von Wochentagen. Er kostet 16,95 Euro und ist in der Buchgalerie Berge und in der Hoehlschen Buchhandlung erhältlich. (zmy)

Quelle: HNA

Kommentare