Umbau des Kirchheimer Dreiecks hat begonnen

24 Projekte: Auf den Straßen im Kreis Hersfeld-Rotenburg wird es eng

+
Achtung, Baustelle: (von links) Stefan Morhardt vom Dezernat Osthessen, Baudezernent Markus Wagner, der Regionale Bevollmächtigte Peter Wöbbeking und Pressesprecher Joachim Schmidt.

Hersfeld-Rotenburg. Insgesamt 24 Bauprojekte sind in diesem Jahr auf den Autobahnen, Bundes-, Landes-, und Kreisstraßen im Landkreis geplant.

Peter Wöbbeking, regionaler Bevollmächtigter der Straßenbaubehörde Hessen Mobil, stellte die Pläne vor. Größtes Projekt ist mit einem Kostenvolumen von insgesamt 44 Millionen Euro der Umbau des Kirchheimer Dreiecks. Im Dezember haben die Arbeiten begonnen, die sich in mehreren Bauabschnitten bis ins Jahr 2023 hinziehen. Durch den Umbau sollen die Verkehrsströme entflochten und die Lärmbelastung gesenkt werden. Begonnen wird mit einer neuen Brücke an der Rampe von der A4 zur A7 nach Norden.

Die fünf Bauvorhaben auf Bundesstraßen betreffen den Altkreis Hersfeld. So soll der Bauabschnitt Sieglos-Oberhaun der B27-Ortsumgehung, an der seit 2009 gearbeitet wird, noch in diesem Jahr in Betrieb genommen werden. Bis Ende 2017 soll die Umgehung fertig sein. Voraussichtlich im Juni soll auch die Baustelle auf der Hochbrücke in Bad Hersfeld Geschichte sein. Durch die starken Schäden dauern die Bauarbeiten hier länger, als zunächst geplant. Parallel beginnen bereits die Planungen für den Neubau.

Erneuert oder ausgebaut werden auch acht Landesstraßen, darunter die Strecke zwischen Iba und dem Abzweig nach Solz, die Straße zwischen Schwarzenhasel und Erkshausen und die Werrabrücke in Lengers.

Aufgrund neuer Arbeitsschutz-Richtlinien müsse häufig unter Vollsperrung gearbeitet werden, erläuterten Wöbbeking und Baudezernent Markus Wagner. So seien halbseitige Sperrungen nur noch ab einer Fahrbahnbreite von 8,50 Metern erlaubt. Diese Voraussetzung sei im Landkreis fast nur auf dreispurigen Abschnitten gegeben. „Selbst dann bliebe für den Verkehr nur eine Fahrbahnbreite von 2,75 Metern“, verdeutlichte der Baudezernent.

Wo im Jahr 2016 überall gebaut wird, lesen Sie am Dienstag in der gedruckten Zeitung und im E-Paper.

Quelle: HNA

Kommentare