Verpuffung in Heizungsanlage könnte Grund gewesen sein

Starker Rauch sorgt für Feuerwehreinsatz in Schwarzenhasel

+
Vorsorglich: Die Feuerwehr verlegte Schlauchleitungen mit Löschwasser, das aber nicht mehr benötigt wurde.

Schwarzenhasel. Mit insgesamt 30 Leuten musste die Feuerwehr am Montagabend gegen 19 Uhr zu einem Einsatz in Schwarzenhasel ausrücken.

Ein Nachbar hatte zufällig starken Rauch bemerkt, der aus dem Gebäude an der Bachstraße drang und alarmierte die Leitstelle per Notrufnummer.

Feuerwehr, Rettungswagen und Polizei rückten an. Die Einsatzkräfte der Brandschützer - acht von der örtlichen Feuerwehr Schwarzenhasel und 22 von der Stützpunktfeuerwehr Rotenburg - trafen mit mehreren Fahrzeugen vor dem verqualmten Haus ein, erforschten die Ursache und und beseitigten mit Hochdrucklüftern den Rauch aus dem Gebäude.

Vorsorglich hatten die Einsatzkräfte Schlauchleitungen mit Löschwasser verlegt, das aber nicht mehr benötigt wurde. Nach etwa 40 Minuten war der Einsatz beendet. Personen kamen nicht zu Schaden. Die Feuerwehr geht davon aus, dass eine Verpuffung in der Heizungsanlage Ursache für die starke Rauchentwicklung war. (zvk)

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion