Chlor hat noch nicht alle Leitungen erreicht

Stadtwerke: Wasser weiter abkochen

Rotenburg. Die Abkochempfehlung für das Trinkwasser in der Rotenburger Kernstadt und dem Stadtteil Lispenhausen bleibt bis Anfang nächster Woche bestehen. Das teilte der Leiter der Stadtwerke, Stephan Heckeroth, auf Anfrage mit.

Das dem Wasser zugegebene Chlor habe noch nicht alle Bereiche des Leitungsnetzes erreicht, konnte also noch nicht überall gegen die Kolibakterien wirken.

Die erneute Verunreinigung des Wassers mit diesen Bakterien war Anfang vergangener Woche festgestellt worden. Seither gilt die Abkochempfehlung. Die Mitarbeiter der Stadtwerke sind auf der Suche nach der Herkunft der Keime.

Das gesamte Hauptwasserleitungsnetz in Rotenburg und den Stadtteilen ist 160 Kilometer lang. Etwa genauso viele Kilometer kommen noch hinzu für die Hausanschlüsse. Von den Keimen sind aber nur Kernstadt und Lispenhausen betroffen. (sis)

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Kommentare