Anzahl der Buchungen steigt – über 400 Gäste mehr

Rotenburger Tourist-Information: Stadtführer haben mehr zu tun

+
In traditioneller Tracht: Irmtraud Fleischhut (links) mit Besuchern. Sie führt seit 25 Jahren Gäste durch Rotenburg. Ihre Team-Kollegin Ursula Nonn ist sogar noch etwas länger dabei.

Rotenburg. Viel zu tun haben die ehrenamtlichen Stadtführer in Rotenburg. So viel, dass das Team Zuwachs benötigte: Christa Proske wird nun ebenfalls Gäste durch die Fachwerkstadt führen.

Dienstälteste Stadtführerin ist Ursula Nonn. Seit 25 Jahren zeigt Irmtraud Fleischhut Besuchern die Schönheit der Stadt. Außerdem führen Theodor Drude, Bodo Kraus und Brigitte Kraus sachkundig durch die Gässchen.

„Im Jahr 2012 haben sich mit Hilfe unserer Stadtführer 4964 Gäste unser schönes Städtchen zeigen und erklären lassen“, berichtet Kerstin Schulz, Leiterin der der Tourist-Information.

„Allein in diesem Bereich haben wir gegenüber dem Jahr 2011 424 Gäste mehr bedient. Und im Vergleich zum Jahr 2006 sind es etwa 2300 Gäste mehr, die an einer Stadtführung teilgenommen haben“, sagt Kerstin Schulz.

Es handele sich um Gruppen von vier bis 100 Personen, die nach Anmeldung durch Rotenburg geführt werden. Auch die öffentlichen Stadtführungen in der Zeit von April bis Oktober werden nach Angaben von Kerstin Schulz sehr gut angenommen. „Diesen sehr positiven Trend möchten wir auch weiterhin ausbauen“, sagt sie und ergänzt: „Dank gebührt den Stadtführern, die, egal, ob in der Woche oder am Wochenende, Ostern, Pfingsten oder Weihnachten für die Gäste unserer Stadt da sind und dazu beitragen, dass Rotenburg ein beliebtes Ziel für Tagesausflüge, einen Kurzurlaub oder auch einen längeren Urlaub ist und bleibt.“ (red/sis)

Quelle: HNA

Kommentare