Neues Phantombild vom Täter aus Obersuhl

Sparkassen-Räuber weiter auf der Flucht

+
So soll er aussehen, der Sparkassenräuber von Obersuhl.

Wildeck-Obersuhl. Die Polizei sucht jetzt mit einem neuen Phantombild nach dem Mann, der am Dienstag, 13. Mai, gegen 17 Uhr die Sparkassenfiliale in Wildeck-Obersuhl überfallen hat.

Der etwa 50 bis 55 Jahre alte Mann hatte mit vorgehaltener Pistole den Kundenraum betreten und in Anwesenheit von mehreren Angestellten und Kunden Geld gefordert.

Der Mann, der die Schusswaffe, schwarze Pistole mit hellen Streifen am Schaft, in der rechten Hand hielt, redete viel mit tiefer Stimme, jedoch ohne auffälligen Dialekt. Er war etwa 1,75 bis 1,80 Meter groß, schlank und hatte einen auffälligen, vermutlich angeklebten, rötlich-grauen „Barbarossa“-Bart. Der Mann wirkte ungepflegt. Der Täter ist weiter flüchtig. Die Sparkasse hat eine Belohnung von 1000 Euro für die Ergreifung des Täters ausgesetzt.

Hinweise bitte an die Polizei in Bad Hersfeld unter Telefon 06621 / 932-0. (kai)

Quelle: HNA

Kommentare