Bestwood-Choir aus Partnerstadt Gedling besucht die Kantorei der Stiftskirche

Das Singen verbindet sie

Gemeinsam singen in Rotenburg : Die Kantorei der Stiftskirche zusammen mit dem Bestwood Male Voice Choir aus Gedling, der englischen Partnerstadt Rotenburgs. Foto: Dräger

Rotenburg. Endlich hört man wieder etwas vom Austausch mit Rotenburgs Partnerstadt Gedling bei Nottingham. Und es klingt harmonisch. Denn der Bestwood Male Voice Choir gab gestern auf dem Marktplatz eine Kostprobe seines Könnens. Fünf Lieder sang der englische Chor. Mit „What would I do without my music“ (Was würde ich ohne meine Musik nur tun?) begeisterte er die Kantorei der Stiftkirche, bei der er zu Gast ist.

„Es geht um Beziehungen und Freundschaften, die über politische Grenzen hinausgehen“, sagte Rotenburgs Bürgermeister Christian Grunwald (CDU) in seiner Begrüßung. Die Sänger und ihre Ehefrauen, insgesamt annähernd 90 Personen, wohnen in der Zeit ihres Aufenthalts bis zum kommenden Montag bei ihren Freunden von der Kantorei.

„Wir haben eigentlich nach einem Gemischten Chor als Partner gesucht, aber dann haben wir die charmanten Männer des Bestwood-Choirs kennengelernt. Und der Austausch ist großartig“, erzählt Kantorin Eva Gerlach.

Zum zweiten Mal sind die Männer aus Gedling zu Gast in Rotenburg und haben ihrer Partnerstadt Rotenburg ihre rot-grün und weiße Flagge mit Robin Hood mitgebracht. „Wir haben in Nottingham seit zwei Jahren eine Flagge“, berichtet ein Mitglied des Männerchors.

Die Atmosphäre ist freundschaftlich. Alle lachen, als Bürgermeister Christian Grunwald sagt: „Wir sind Freunde, und ich hoffe, das sind wir auch nach dem Champions League Finalspiel am Samstag noch.“

Auch als Irmtraud Fleischhut in ihrer Präsentation über die Geschichte der Fuldastadt und die damalige Kleidung in Rotenburg spricht, sind die Engländer gebannt.

Anlässlich seines 60-jährigen Bestehens in diesem Jahr probt und singt der Bestwood Male Voice Choir seit dem 16. Mai bis zum kommenden Montag mit der Kantorei der Stiftskirche zusammen. Die war im Jahr 2009 in Gedling zu Gast. Im Wechsel besuchen sich die Chöre regelmäßig alle zwei bis drei Jahre. Dann singen sie gemeinsam und erleben zusammen die jeweilige Region.

Noch drei Auftritte

Zu hören sind die geistlichen, weltlichen und Volkslieder des Männerchores aber nicht nur für die Mitglieder der Kantorei, denn er gibt am heutigen Samstag, 19. Mai, ab 17 Uhr ein Konzert in der Bebraer Auferstehungskirche. Der Eintritt ist frei. Und auch am morgigen Sonntag, 20. Mai, wird der Gastchor um 10 Uhr im Gottesdienst der Jakobikirche am Marktplatz in Rotenburg und um 12.30 Uhr auf dem Gemeindefest der Stiftskirche in der Rotenburger Neustadt singen. (mad)

Quelle: HNA

Kommentare