Sieben Straßenbauprojekte im Kreis: Auf der B 27 wird es eng

Die Bundesstraße 27 zwischen Bebra-Nord und Bebra-Mitte: Hier wird im Juni und Juli unter halbseitiger Sperrung gebaut. Foto:  Schankweiler- Ziermann

Hersfeld-Rotenburg. Sieben Straßenbauprojekte, die im Mai oder Juni beginnen werden, hat Hessen Mobil vorgestellt.

Unter anderem wird die Bundesstraße 27 zwischen den Anschlussstellen Bebra-Mitte und Bebra-Nord für 600.000 Euro erneuert. In Bad Hersfeld wird die Sanierung der Fahrbahnen auf der Hochbrücke zwischen Juni und Dezember für erhebliche Verkehrsbehinderungen sorgen.

Hessen Mobil plant, die Übergangskonstruktion der Brücke komplett auszuwechseln und die Fahrbahdecke zu erneuern. Dafür werde es teilweise notwendig, unter Vollsperrung zu arbeiten. „Das soll jedoch zu verkehrsarmen Zeitpunkten stattfinden“, erläutert Stefan Morhardt von Hessen Mobil.

Die Arbeiten an der Fahrbahn seien unaufschiebbar, da bereits Wasser unter den Asphalt laufe.

In erster Linie würde insbesondere der stadteinwärts fließende Verkehr durch die Arbeiten beeinträchtigt. Die Arbeiten auf einer Länge von etwa 300 Metern schlagen mit fast einer Million Euro zu Buche.

Machbarkeitsstudie

Doch mit diesem Projekt ist die Sanierung der Hochbrücke längst nicht abgeschlossen. „Bis zum Ende des Jahres soll eine Machbarkeitsstudie vorliegen, durch die wir Klarheit erlangen, ob es sich lohnt, die komplette Brücke im Stützbereich von Grund auf zu sanieren, oder ob sie über kurz oder lang abgerissen und durch ein neues Bauwerk ersetzt werden muss“, teilt Morhardt weiter mit. Neben diesem Bauprojekt stellte Hessen Mobil gestern noch sechs weitere vor, die ebenfalls allesamt noch in diesem Jahr umgesetzt werden.

• Die Erneuerung der Fahrbahndecke auf der Bundesstraße 27 zwischen Friedlos und Bad Hersfeld - samt Ortsdurchfahrt von Friedlos - wird voraussichtlich im Mai unter Ampelregelung losgehen und 650.000 Euro verschlingen.

• 600.000 Euro kostet die Sanierung der Bundesstraße 27 auf dem 1,2 Kilometer langen Teilstück zwischen den Anschlussstellen Bebra-Mitte und Bebra-Nord. Die Arbeiten dort sollen unter halbseitiger Fahrbahnsperrung und auch an den Wochenenden in den Monaten Juni und Juli ausgeführt werden.

• Auch im Juni und Juli wird die Bundesstraße 62 zwischen Höhe Hoechster Kreisel und Eichhofkreisel zur Baustelle. Für 500 000 Euro wird auf diesem 1,5 Kilometer langen Teilstück inklusive des Eichhof-Kreisels die Fahrbahn erneuert. Ampeln regeln den Verkehr.

• Die Fahrbahn der L 3250 wird vom Abzweig der K 55 bis nach Bauhaus unter Vollsperrung von Grund auf saniert. Zudem werden entlang der zwei Kilometer langen Baustelle Krötentunnel installiert. Und die Gemeinde Nentershausen verlegt im Zuge des Straßenbaus neue Wasserleitungen. Die Arbeiten sollen im Mai beginnen und im Dezember abgeschlossen werden. Kosten: 900.000 Euro.

• Zwischen Mai und Juli wird die L 3255 zwischen Sterkelshausen und Baumbach auf einer Länge von 1,9 Kilometern für 1 Mio. Euro erneuert. Ampeln regeln den Verkehr.

• 370.000 Euro sind für den grundhaften Ausbau der Ortsdurchfahrt Holzheim vorgesehen. Dort erneuert die Gemeinde auch Versorgungsleitungen und Gehwege. Die im Mai unter Vollsperrung beginnenden Arbeiten werden bis zum Jahresende andauern.

Von Mario Reymond

Quelle: HNA

Kommentare