Kreisverkehrswacht gibt Tipps, um auch im Alter auf dem Land mobil zu bleiben

Sehtests sind wichtig

Sprachen über Verkehrssicherheit: Helmut Fern (von links) und Werner Knöß hatten Fragen, Diether Bostelmann von der Kreisverkehrswacht gab Antworten. Fotos: Meyer

Heinebach. Ältere Menschen sind statistisch seltener an Verkehrsunfällen beteiligt als jüngere. Wenn sie aber in einen Unfall verwickelt werden, dann ist die Wahrscheinlichkeit, dass sie dabei zu Tode kommen, sehr viel höher als für andere Verkehrsteilnehmer. Das erklärte Reinhold Bleß von der Kreisverkehrswacht bei der Informationsveranstaltung „Mobil und gut versorgt“ des Seniorennetzes Zubra in Heinebach.

Körperliche Veränderungen im Alter führten zu nachlassender Sehkraft und Hörvermögen und beeinträchtigten Reaktionsfähigkeit und Beweglichkeit, sagte Bleß. Der Chef der Kreisverkehrswacht gab daher einige Empfehlungen. Schon im Alter von 50 Jahren sei es angebracht, beim Hörgeräteakustiker oder Hals-Nasen-Ohren-Arzt einen Hörtest zu machen. Regelmäßige Sehtests seien auch für jüngere Menschen erforderlich. Reaktionstests bietet die Kreisverkehrswacht an.

Langsam fahren

Wer nicht mehr so schnell reagieren könne, solle entsprechend langsamer fahren. Bleß riet außerdem, das Verkehrswissen regelmäßig zu überprüfen: „Es gibt immer wieder neue Regelungen und Verkehrsschilder.“ Gerade im ländlichen Raum müsse die Mobilität erhalten bleiben, so Bleß. Daher biete die Verkehrswacht Seminare zum Thema „Mobil bleiben, aber sicher“. Weil bei älteren Menschen die Widerstands- und Regenerationskraft nachlasse, so Bleß, sei die Sterberate bei Unfällen zweieinhalb mal höher als im Durchschnitt.

Das Seniorennetz Zubra soll Angebote für Senioren in der Region bekannter machen und miteinander verbinden. Die Veranstaltung in Heinebach informierte nicht nur über den Straßenverkehr, sondern auch über richtige Ernährung, die Wohnanlage 55 Plus, das Familienvitalzentrum, die Arbeit der Versorgungsassistentinnen und das Serviceangebot Mobila des Bezirkslandfrauenvereins. (zmy)

Quelle: HNA

Kommentare