80.000 Euro Schaden, Lkw-Fahrer verletzt

Schwerer Unfall auf A4 bei Bad Hersfeld: Sattelzug verunglückt

+

Friedewald. Ein Sattelzug ist am Donnerstag gegen 3.15 Uhr auf der A4 zwischen Friedewald und Hönebach verunglückt.

Mit Kunststoffmatten beladen: Die Ladung des Sattelzuges hat sich über die Fahrbahn verteilt.

Nach Angaben der Polizei hat sich der schwere Unfall in der Gemarkung Wildeck wie folgt zugetragen: Der 45-jährige Fahrer eines litauischen Sattelzuges fuhr in dem oben genannten Bereich auf der A 4 in Richtung Dresden. Vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit kam der Lkw ins Schleudern und streifte und beschädigte die Mittelschutzplanke. Daraufhin knickte das Fahrzeug mit dem Führerhaus ein und stellte sich quer zur Fahrtrichtung. Die Autobahn wurde dadurch in Richtung Dresden komplett blockiert. Ein nachfolgendes Auto aus Polen, das von einem 28-Jährigen gelenkt wurde, erkannte das dunkle Hindernis nicht mehr rechtzeitig und fuhr hinein.

Bei dem Unfall wurde - laut Polizei wie durch ein Wunder - lediglich der Lkw-Fahrer leicht verletzt. Er kam mit Schnittwunden und Prellungen in ein Krankenhaus.

Insgesamt entstand ein Schaden von 80.000 Euro. Die Autobahn war von 3.15 Uhr bis 6.05 Uhr Richtung Dresden voll gesperrt. Zurzeit läuft die Bergung, der Verkehr läuft einspurig an der Unfallstelle vorbei. Insgesamt staute sich der Verkehr über fünf Kilometer Länge.

Im Einsatz war die Feuerwehr Obersuhl und ein Rettungswagen aus Hönebach.

Hier ist der Unfall passiert

Quelle: HNA

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion