Schlägerei: 14-Jähriger in Klinik

Bad Hersfeld/Wildeck/Bebra. Wenn der Alkohol in Strömen fließt und die Stimmungswogen hoch schlagen, kommt es immer wieder zu unliebsamen Begleiterscheinungen. Mit denen hatten die Polizisten, die am Lollsmontag auf dem Markt unterwegs waren, zu kämpfen.

Zu einer Schlägerei wurden die Beamten um 19.10 Uhr an den Autoscooter gerufen. Beteiligt waren vor allem Jugendliche. Ein 14-Jähriger aus Wildeck wurde so schwer verletzt, dass er ins Krankenhaus gebracht werden musste.

Bei Eintreffen der Beamten, versuchte ein 16-Jähriger aus Bebra zu fliehen. Die Streifenbesatzung erwischte ihn jedoch und hielt ihn trotz Gegenwehr fest. Bei der Durchsuchung entdeckten die Polizisten, warum der junge Mann so eilig verschwinden wollte. Er hatte mehrere abgepackte Fahrchips-Plagiate dabei, mit denen er kostenlos Autoscooter gefahren war. Gegen den 16-Jährigen wird nun wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte und wegen Betrugsverdachts ermittelt.

Ein 15-Jähriger Mittäter der Schlägerei wurde ebenfalls ermittelt. Allen Tätern erteilten die Polizeibeamten Betretungsverbot für den Festplatz und übergaben sie an ihre Erziehungsberechtigten.

Schon am Nachmittag hatte ein 19-jähriger alkoholisierter Mann aus Wildeck Mitarbeiter des Roten Kreuzes angepöbelt und ihren Einsatz erschwert, als sie sich um eine hilflose Person kümmern wollten. Die Polizisten nahmen den Wildecker in Gewahrsam und untersagten ihm das erneute Betreten des Festplatzes. (zac)

Quelle: HNA

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion