Sprudelliege für Massagen

Samstag eröffnet das Hallenbad nach großer Sanierung

Noch eine Runde sauber machen: Die Mitarbeiterinnen des Hallenbades Rotenburgs, von links, Agnes Schäfer, Cornelia Bämpfer und Elisabeth Proll sorgen für blitzblanke Sauberkeit. Fotos: Kiele

Rotenburg. Viereckige Außenleuchten werden noch kurz vor der Eröffnung über dem Eingang angeschraubt. Ein orangefarbener Kleinlaster hat noch ein paar Palmenpflanzen auf der Laderampe, die das Hallenbad von innen noch schöner machen sollen.

Heute wird das Hallenbad in Rotenburg geöffnet. Der Termin hatte sich aufgrund von aufwändigen Isolierungsarbeiten verschoben. Das Hallenbad zeigt sich farbenfroh: Die Innenwände sind in hellen Pastellfarben gehalten. Ein Behindertenaufzug wurde extra neu eingebaut. „Das ist eine echte Bereicherung“, sagt Harald Grau, leitender Schwimmmeister im Hallenbad Rotenburg. Es gibt eine barrierefreie Umkleide, Dusche und Toilette. Mit einem Lift können behinderte Personen ins Wasser gelasssen werden.

Rotenburger Hallenbad eröffnet nach großer Sanierung

Über den modernisierten Treppenaufgang geht es direkt zum Kassenbereich. Von dort aus erreicht man den neuen Föhnraum mit ausreichend Platz und acht Föhngeräten. „Es gibt jetzt mehr Bewegungsfreiheit. Früher waren die Gänge viel schmaler“, erklärt Roland Schwarz von der Bauverwaltung Rotenburg.

Kiwigrün und orange

Neben den zwei Sammelumkleiden, die hauptsächlich für Schulklassen gedacht sind, befinden sich elf Einzelumkleiden, deren Außenanstrich in kiwigrün gehalten ist. Die Fliesen in den Duschräumen haben eine große orangefarbene Fliesenborte.

Das Orange setzt sich im Hallenbad fort. Die Sitzflächen bestehen aus bunten Mosaiksteinen. „Auf Wunsch der Bevölkerung haben wir auch ein Becken für Kleinkinder“, sagt Schwarz. In diesem Nichtschwimmerbecken gibt es eine Sprudelliege, auf der ungefähr sechs Menschen Platz haben. Auch eine Nackendusche und Massagedüsen befinden sich in dem Nichtschwimmerbecken.

An der Decke des Hallenbades sind mehrere Segel angebracht. „Früher war hier eine alte Aluminiumdecke“, sagt Schwarz. Das 25 Meter lange Wettkampfbecken schmückt sich am Außenrand mit einem Einmetersprungbrett, vier Startblöcken und einem großen Dreimeterturm. „Früher kam das Wasser aus der Seite und wurde im tiefen Bereich abgesaugt. Heute wird das Wasser vom Boden her eingespült und läuft über die Überlaufrinne ab“, erklärt Schwarz. Insgesamt betragen die Sanierungskosten 3,4 Millionen Euro.

Cocktails und Waffeln

Samstag wird das Schwimmbad offiziell um 11 Uhr eröffnet. Um 12.30 Uhr geben mehrere Vereine ein paar Vorführungen. Aquafitness mit dem Schwimmverein Neptun gibt es um 14 und um 15 Uhr. Spaß mit Musik im Schwimmbad läuft ab 18.30 Uhr. Erbsensuppe, Waffeln und alkoholfreie Getränke werden für alle Besucher angeboten.

Quelle: HNA

Kommentare