Rotenburger Musiker lässig und experimentierfreudig in der Galerie

Rotenburg. Ein begeisterndes Konzert hat das Rotenburger Jazz-Trio „Obsession Project“ am Samstagabend in der Gaststätte Galerie in Rotenburg gegeben. David Gerlach am Keyboard, Gitarrist Emil Gemedjiev und Stefan Raabe am Schlagzeug zeigten, dass die Chemie zwischen den Musikern stimmt.

Sie interpretierten Blues-Standards und Jazz-Klassiker wie Cantaloupe Island von Herbie Hancock im lässigen Obsession-Stil. Experimentierfreudig zeigte sich das Trio etwa bei seiner Version eines afrikanischen Blues. Zu Gast war Geribe Barman aus Bebra, die an dem Abend zur Stimme der Band wurde. Sie sang den Schmachtfetzen „Ain’t no sunshine“ mit viel Gefühl und bewies bei Katy Perrys Hit „Roar“, dass sie auch kraftvoll und laut singen kann. Es war das zweite Konzert der Gruppe in der Galerie. Sänger Felix Kolhoff hatte kurzfristig absagen müssen. (zmy)

Quelle: HNA

Kommentare