Rotenburger gründet Facebook-Gruppe für das ROF-Kennzeichen

+
Mit Wunschkennzeichen: Das Bild zeigt Andreas Marx auf seinem Quad. Das Kennzeichen hat er bearbeitet.

Rotenburg. Andreas Marx nimmt die Anregung von Rotenburgs Bürgermeister Christian Grunwald ernst. In seiner Facebook-Gruppe „Amtliches Kennzeichen ROF“ ruft er die Mitglieder dazu auf, eine E-Mail an den Magistrat zu schicken.

Die Gruppe hat rund 1000 Mitglieder, die auf der Internetplattform Informationen zum Thema, Meinungen und ROF-Wunschkennzeichen austauschen. Auch eine sogenannte „Gefällt mir-Seite“ betreibt der 45-jährige Rotenburger auf Facebook. Ins Leben gerufen wurde beides im Februar. Schon jetzt hat die Seite 780 Anhänger. Auch dort werden Meinungen, Bilder und Informationen ausgetauscht. Wie Marx auf die Idee kam, sich bei Facebook für das ROF-Kennzeichen stark zu machen? Die Resonanz auf eine Facebook-Umfrage der Stadt Rotenburg zum Thema war ihm nicht groß genug. Darum eröffnete er die Seite. „Insbesondere wollte ich die jungen Menschen in ROF ansprechen, was mir anscheinend gelungen ist“, sagt er. Die Gruppe gründete er zusätzlich, um noch mehr Menschen auf Facebook und aus Rotenburg zu erreichen.

Trotz des schnellen Zuspruchs: Geworben hat er für seine Seite nur durch Mundpropaganda. Marx erklärt sich den Erfolg vor allem durch die aktuellen Medien und die sozialen Netzwerke. Es sei heute einfach leichter Menschen, anzusprechen, meint er. Politisch aktiv ist Marx nicht. Durch die Facebook-Aktion möchte er zeigen, dass es nicht allein von der Entscheidung des Landrats abhängen dürfe, ob das ROF-Kennzeichen eingeführt wird. „Wir sollten den Bürgerwillen klar und deutlich und durch Facebook sogar öffentlich und mit Zahlen vorführen.“ sagt der 45-Jährige. Was Marx sich von der Wiedereinführung des Kennzeichens verspricht? Zum Einen diene es der Identifikation mit der Stadt. Das sei vor allem für junge Leute interessant, die wegziehen und mit dem Nummernschild ihre Heimatverbundenheit ausdrücken könnten. Zudem bedeute ein ROF-Kennzeichen Werbung für Rotenburg. (sas)

Quelle: HNA

Kommentare