Einzelhandelsvereinigung gerettet

Rotenburg will endlich Stelle für Stadtmarketing schaffen

Christian Grunwald

Rotenburg. Was andere Städte dieser Größe längst haben, soll es nun auch in Rotenburg geben: Bürgermeister Christian Grunwald will einen Mitarbeiter einstellen, der die Stadt vermarktet. Mit dieser Neuigkeit wurde auch die Rotenburger Einzelhandelsvereinigung gerettet.

Er soll sich um die Förderung des Gewerbes in der Fuldastadt kümmern, aber auch um Themen wie Leerstand in Geschäften und Fragen des demografischen Wandels: „Oberziel ist die Vermarktung der ganzen Stadt, da gibt es keine Denkverbote“, sagte Grunwald vor den Mitgliedern der Vereinigung Handel, Handwerk und Gewerbe.

Mit der neuen Stelle, die nur vom Magistrat bewilligt werden muss, möchte der Bürgermeister ein Wahlversprechen einlösen. „Die Rahmenbedingungen in einer öffentlichen Verwaltung zu schaffen, hat etwas gedauert“, sagte Grunwald. Nun gehe es aber nicht mehr um das Ob, sondern nur noch um das Wann. Nach HNA-Informationen soll der Stadtmarketing-Beauftragte, dessen Stelle öffentlich ausgeschrieben wird, nach den Sommerferien eingestellt werden.

Die Aussicht auf einen hauptamtlichen Mitarbeiter, der auch Aktionen des Einzelhandels organisiert, hat auch dafür gesorgt, dass es bei der VHHG weitergeht. Vor diesem Hintergrund war der bisherige Vorstand, der vor Kurzem geschlossen zurückgetreten war, nun doch zur Wiederwahl bereit - aber unter Bedingungen. (mcj)

Quelle: HNA

Kommentare