Rotenburg: Wieder ein Schritt zum Gerätehaus

Neuer Standort: Das Rotenburger Feuerwehrgerätehaus soll auf dem ehemaligen Gelände der Firma Brühl am Breitinger Kirchweg entstehen. Archivfoto: Schäfer-Marg

Rotenburg. Die Stadtverordneten können in ihrer nächsten Sitzung den Bebauungsplan des Feuerwehrgerätehaus beschließen. Es ist die letzte Sitzung vor der Sommerpause.

Wieder ein Schritt in Richtung neues Feuerwehrgerätehaus für die Kernstadt Rotenburg: Der Bebauungsplan wurde von der Verwaltung erarbeitet, die Stadtverordneten sollen in ihrer nächsten öffentlichen Sitzung darüber entscheiden. Zu den Unterlagen gehört auch ein umfangreiches Lärmgutachten des TÜV Hessen. Das Feuerwehrgerätehaus soll am Breitinger Kirchweg neu gebaut werden. Das alte Gebäude am Schlosspark entspricht nicht mehr den Vorgaben.

Auch Flüchtlinge

Das Stadtparlament kommt zur letzten Sitzung vor der Sommerpause am Donnerstag, 23. Juli, um 19.30 Uhr im Sitzungssaal des Rathauses zusammen. Es wird auch über eine Resolution abstimmen, die die drei Fraktionen gemeinsam zur Erstaufnahmeeinrichtung für Flüchtlinge in der Alheimer-Kaserne vorbereitet haben - wir berichteten.

Die Kommunalpolitiker müssen außerdem einen neuen Schöffen für den Ortsgerichtsbezirk Rotenburg wählen. Die Amtszeit der beiden amtierenden Schöffen Hans Schäfer und Werner Reiß läuft aus. Zu wählen ist außerdem ein neuer Vertreter für den Verwaltungszweckverband Alheimer, weil der SPD-Stadtverordnete Peter Knierim im Frühjahr verstorben war. Für ihn muss nun ein Vertreter nachgewählt werden. Die CDU-Fraktion braucht einen neuen stellvertretenden Abgesandten in der Verbandsversammlung und hat dafür Fraktionsvorsitzenden Jonas Rudolph vorgeschlagen. Er müsste gegebenenfalls Barbara Glaser vertreten, die in diesem Gremium mitarbeitet. Weitere Tagesordnungspunkte sind Anpassungen innerhalb der Hauptsatzung der Stadt sowie in der Satzung der Kindertagesstätten.

Ausschüsse treffen sich

Zur Vorbereitung der Sitzung trifft sich der Bau- und Planungsausschuss am Dienstag, 21. Juli, um 18.30 Uhr im Sitzungssaal des Rathauses. Die Mitglieder des Sozialausschusses stoßen um 18.45 Uhr hinzu, die des Haupt- und Finanzausschusses um 19 Uhr. Alle Sitzungen sind öffentlich. (sis)

Quelle: HNA

Kommentare