Rotenburg hat Koli-Bakterien im Trinkwasser

Rotenburg. Das Leitungswasser in Rotenburg ist mit Kolibakterien belastet. Betroffen sind die Altstadt, mehrere Straßen der Neustadt und der Stadtteil Lispenhausen, teilen die Stadtwerke mit. In den übrigen Stadtteilen gebe es keine Probleme.

Um Gesundheitsgefahren auszuschließen, bitten die Stadtwerke, Wasser zehn Minuten lang abzukochen, das zum Trinken, Kochen oder zum Zubereiten von Speisen und Getränken genutzt wird. Zur Körperpflege könne das Leitungswasser weiter bedenkenlos genutzt werden.

Die Stadtwerke desinfizieren das Leitungsnetz und suchen die Ursache. Bis die Trinkwasserqualität wieder hergestellt ist, könne es aber mehrere Tage dauern. (mcj)

Informationen: Notdienst Wasser, Tel. 01 73 / 2 95 04 76.

Quelle: HNA

Kommentare