Ronshäuser planen ihre Zukunft

Ronshausen. Die Ronshäuser haben Ideen für die positive Entwicklung ihrer Gemeinde erarbeitet – eine Zwischenbilanz der Ronshäuser Zukunftswerkstatt wollen die Arbeitsgruppen am Dienstag, 14. Mai, ab 20 Uhr im Haus des Gastes vorstellen. Das teilt Projektleiter Irmfried Riemenschneider mit.

Während der öffentlichen Veranstaltung zur Vorstellung des örtlichen Handlungskonzeptes werden folgende fünf Arbeitsgruppen ihre Ergebnisse präsentieren: AG 1: „Infrastruktur, Ver- und Entsorgung, Eigenbetriebe, interkommunale Zusammenarbeit“; AG 2: „Handel und Gewerbe, Tourismus, Gastronomie, Grundversorgung“; AG 3: „Demografischer Wandel, Jugend, Gesundheit, Bildung, Vereine“; AG 4: „Siedlungsentwicklung, Ortsbild, Land(wirt)schaft“ und die AG 5: „Neue Energiekonzepte, Energieeinsparung“.

Im Handlungskonzept sind die Ideen und Vorschläge nach Prioritäten aufgelistet sowie die nächsten erforderlichen Schritte beschrieben. Das Konzept soll der Gemeinde als Leitfaden dienen, um mit Unterstützung der Arbeitsgruppen konkrete Projekte umzusetzen. Einige davon sollen am Dienstag bereits vorgestellt werden. Alle Ronshäuser sind zu der Veranstaltung herzlich eingeladen. (red/pgo)

Quelle: HNA

Kommentare