Rohre in Lispenhausen wurden ausgetauscht

Lispenhausen. Weitgehend abgeschlossen ist die Erneuerung der Wasserleitungen in Lispenhausen, ausgehend vom Wasserhäuschen bis zur Schwarzenhaseler Straße.

Rund 140.000 Euro wurden investiert, um die zum Teil maroden Gussrohre durch Kunststoffrohre zu ersetzen, erklärte der technische Leiter der Stadtwerke Rotenburg, Stephan Heckeroth, auf Anfrage.

Knapp sechs Wochen lang haben Mitarbeiter der Stadtwerke und eines Bauunternehmens die Rohre ausgewechselt. Im Bereich oberhalb des Friedhofs waren mehrere Brüche festgestellt worden, sodass Handlungsbedarf bestand. Im Bereich zwischen Gieseweg und Schwarzenhaseler Straße wurden die Gussrohre, die seit etwa 50 Jahren in der Erde liegen, ausgetauscht, weil relativ häufig Schäden aufgetreten waren. Die Stadtwerke nutzten die derzeitigen Bauarbeiten an der Nürnberger Straße, um die neuen Rohre zu verlegen.

Den neuen Kunststoffrohren schreibt der Verband der Rohrleitungshersteller eine Lebensdauer von 100 Jahren zu, erklärte Stephan Heckeroth. In der Abschreibung gehe man von 40 Jahren aus. (sis)

Quelle: HNA

Kommentare